plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

25 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Wetlook
  Suche:

 Regenerlebnisse 15.08.2014 (01:54 Uhr) Mirja
Hi,

bin Mirja und liebe es mich im Regen durchnässen zu lassen

Erzählt doch mal, ob Ihr auch schon mal Regenerlebnisse hattet und wie Ihr Euch dabei gefühlt habt.


Gruß
Eure Mirja
 Re: Regenerlebnisse 16.08.2014 (14:19 Uhr) Simone


Hi Mirja,

wenn ich sehe, daß es draußen regnet, kribbelt es mich, rauszugehen in meinen Sachen und zu träumen, daß ich gleich pitschenaß werde vom Regen. Einmal war ich zu Hause in Jeans und Pulli mit ner Bluse drunter, hab den Regen gesehen und bin einfach rausgegangen, spürte, wie das Wasser mich langsam von oben durchnäßte, es war irre schön!

LG, Simone


> Hi,
>
> bin Mirja und liebe es mich im Regen durchnässen zu
> lassen
>
> Erzählt doch mal, ob Ihr auch schon mal Regenerlebnisse
> hattet und wie Ihr Euch dabei gefühlt habt.
>
>
> Gruß
> Eure Mirja
 Re: Regenerlebnisse 18.08.2014 (07:37 Uhr) mirja
Hi Simone,


schön zu hören, dass es neben mir weitere "Verrückte" gibt, denen Regen so gut gefällt.
Mich kribbelt es auch jedesmal wenn es draußen regnet und provoziert es all zu gerne auch darin nass zu werden. So zieh ich grundsätzlich keine besonders wasserdichten Jacken oder der gleichen an, geschweige denn, dass ich einen Schirm mit mir rumschlepp.

Am aufregensten find ich, einfach unverhofft und ohne Möglichkeit der Situation zu entrinnen, vom Regen überrascht werde, so wie letzte Woche....

...da war ich mitm Rad auf Arbeit und aufm Heimweg hats mächtig zu schütten angefangen. Hatte Strickweste, Bluse, Jeanshose und Stoffschuhe an und es war überwältigen zu spüren, wie ich sich das kühle Nass seinen Weg durch die Unterwäsche hindurch auf die Haut bahnte.

Dieses Erlebnis hat mich jedenfalls dazu inspirit, im Netz zu suchen, ob es noch weitere so verrückte Hühner wie mich gibt und bin hier drauf gestoßen.

Dein Erlebnis im Garten kann ich all zu gut nachempfinden, da wär ich sicher auch raus gegangen und hätte die Durchnässung mit allen Sinnen genossen.

LG
Mirja



>
> Hi Mirja,
>
> wenn ich sehe, daß es draußen regnet, kribbelt es mich,
> rauszugehen in meinen Sachen und zu träumen, daß ich
> gleich pitschenaß werde vom Regen. Einmal war ich zu
> Hause in Jeans und Pulli mit ner Bluse drunter, hab den
> Regen gesehen und bin einfach rausgegangen, spürte, wie
> das Wasser mich langsam von oben durchnäßte, es war irre
> schön!
>
> LG, Simone
>
>
> > Hi,
> >
> > bin Mirja und liebe es mich im Regen durchnässen zu
> > lassen
> >
> > Erzählt doch mal, ob Ihr auch schon mal Regenerlebnisse
> > hattet und wie Ihr Euch dabei gefühlt habt.
> >
> >
> > Gruß
> > Eure Mirja
 Re: Regenerlebnisse 19.08.2014 (18:33 Uhr) Chris1986
Hallo,

Mir geht es genau so! ein Regenschirm besitze ich garnicht!
Mir gefällt es wenn ich durch Regen durchnässt werde, ich kann dann manchmal nicht anders als so lange im Regen zu spazieren
Bis ich so nass bin das es so aussieht das ich schwimmen war!

Manchmal ist es mir etwas unangenehm, wenn es z.b nur kurz regnet dafür aber heftig, und ich nachher klarsch nass bin obwohl die Sonne scheint! aber der drang nass zu werden ist größer als die scharm!
Ebenfalls bin ich Fisch von Sternzeichen von daher liegt es in der Natur das ich nass werde!

Bei den unendlichen Kilometer die ich zurück gelegt habe sind mir bis jetzt nur 2 Frauen über den weg gelaufen, wo ich denke das die auch extra im regen unterwegs waren! Eine mit weißen Oberteil, die andere in weißer Hose das war extrem mega,  die hose war so durchsichtig das man ihre pinke Unterwäsche sehen konnte.

Ich wurde echt manchmal blöd angeschaut aber trotzdem ist irgendwie das gewisse etwas der kick gesehen zu werden!

Spontane schauer, Platzregen, finde ich auch am besten!

Lg!
 Re: Regenerlebnisse 20.08.2014 (18:39 Uhr) Simone
Hi Mirja,

das Unverhoffte kann ich mir total gut vorstellen, wie bei Dir, man ist unterwegs und kann dem Regen gar nicht mehr entkommen - und wenn es dann so ist, dann überlasse ich mich sehr gern einfach meinem Schicksal, wie Du schreibst, ein zu schönes Gefühl, wenn das Wasser sich seinen Weg bahnt bis ich spüre, daß die Unterwäsche auch ganz durchnäßt ist.


Wie findest Du es, wenn vor Dir ein See liegt? Mich "überkommt" dann auch manchmal so eine Lust,einfach reinzugehen .. hab ich schon mal gemacht und es war irre aufregend.

LG,
Simone

 Re: Regenerlebnisse 24.08.2014 (11:52 Uhr) Unbekannt
> Hi Mirja,
>
> das Unverhoffte kann ich mir total gut vorstellen, wie
> bei Dir, man ist unterwegs und kann dem Regen gar nicht
> mehr entkommen - und wenn es dann so ist, dann überlasse
> ich mich sehr gern einfach meinem Schicksal, wie Du
> schreibst, ein zu schönes Gefühl, wenn das Wasser sich
> seinen Weg bahnt bis ich spüre, daß die Unterwäsche auch
> ganz durchnäßt ist.
>
>
> Wie findest Du es, wenn vor Dir ein See liegt? Mich
> "überkommt" dann auch manchmal so eine Lust,einfach
> reinzugehen .. hab ich schon mal gemacht und es war irre
> aufregend.
>
> LG,
> Simone
>
Hi Simone,

so manchem See und Bach konnt ich auch schon nicht widerstehen.
Hab für mich aktuell drei Badestellen, zwei in einem Bach und eine an einem See, entdeckt, wo ich soweit ungesehen reingehen kann. Zwei der drei liegen jedoch einige Kilometer weit von zuhause weg, so dass ich dort hinradeln muss. Mit Regen verbunden, bin ich daher erst einmal baden gegangen, dafür aber auch schon mal unfreiwillig, was im Nachhinein ein irres Gefühl war!!! Daher provozier ichs bei meinen Badeaktionen auch gern, z.B. so weit zu gehen, dass ich einfach vom Ufer abrutsch und reinfall.

Bist auch schon mal irgendwo einfach reingefallen? und was trägst für Sachen, wenn du geplant baden gehst? Ich selbst trag einfach Alltagssachen, so wie ich gerade bin, wenns mich mal wieder überkommt.


LG
Mirja
 Re: Regenerlebnisse 24.08.2014 (13:53 Uhr) Simone
Liebe Mirja,

uns scheint es wirklich ganz ähnlich zu gehen ... und ich freue mich sehr, daß wir uns ein bischen austauschen können!

Wenn im Sommer ein ruhiger Fluß oder ein kleiner See so vor einem liegt, dann merke ich schon, wie mein Herz etwas höher schlägt bei dem Gedanken, da einfach reinzugehen!

Reingefallen bin ich auch schon mal , beim Segeln war das, aber selbst so langsam ins Wasser zu gehen finde ich noch schöner. Wenn ich geplant baden gehe, trage ich am allerliebsten weiße schöne Unterwäsche, also Schlüpfer, BH und Unterhemdchen, eine uni Bluse drüber, manchmal auch noch einen Pulli oder Pollunder und auf jeden Fall enge blue Jeans, ich liebe meine Jeans total!

Wie ist es bei Dir, was ziehst Du gern an?

LG, Simone
 Re: Regenerlebnisse 30.08.2014 (09:31 Uhr) Mirja
> Liebe Mirja,
>
> uns scheint es wirklich ganz ähnlich zu gehen ... und ich
> freue mich sehr, daß wir uns ein bischen austauschen
> können!
>
> Wenn im Sommer ein ruhiger Fluß oder ein kleiner See so
> vor einem liegt, dann merke ich schon, wie mein Herz
> etwas höher schlägt bei dem Gedanken, da einfach
> reinzugehen!
>
> Reingefallen bin ich auch schon mal , beim Segeln war
> das, aber selbst so langsam ins Wasser zu gehen finde ich
> noch schöner. Wenn ich geplant baden gehe, trage ich am
> allerliebsten weiße schöne Unterwäsche, also Schlüpfer,
> BH und Unterhemdchen, eine uni Bluse drüber, manchmal
> auch noch einen Pulli oder Pollunder und auf jeden Fall
> enge blue Jeans, ich liebe meine Jeans total!
>
> Wie ist es bei Dir, was ziehst Du gern an?
>
> LG, Simone


Hallo Simone,

ja, unsere Wetlookvorlieben scheinen recht ähnlich zu sein, dass trifft wohl auch auf unsere bevorzugte Kleidung zu: Wie schon gesagt, ich bereit mich meist net aufs Nasswerden vor, so dass ich gerade das trage, was ich im Alltag, bei Arbeit oder Freizeit so anhabe. Dazu gehören halt auch meist Jeans, Blusen oder auch mal ein T-Shirt und oft Pullis oder Hoodies und net zu vergessen Jeansjacken oder -Mäntel. Unterhemden sind daneben fast ein Muss bei mir und zwar gerade wegen des Nasswerdens. Ich liebe es total zu spüren, wie sich mein Unterhemd im Regen vollsaugt und mir auf der Haut klebt, während mir die Trägerchen dann so entlastet meist von den Schultern auf die Oberarme rutschen. Auch bei den Schlüpfern diktiert mir meine Wetlookvorliebe den Inhalt meines Kleiderschranks, so trag ich immer Unterhosen mit "klassischem" Schnitt mit reichlich Stoff. Als Schuhwerk trag ich je nach Jahreszeit Stoffschuhe, Sneaker oder auch mal Lederstiefel.

Was trägst Du gern an den Füßen beim Nasswerden?

Beim Segeln über Bord zu gehen stell ich mir recht kritisch vor, gerade wenn es hohen Wellengang hat oder konntest es doch genießen? Mein Reinfall war mitm Rad, als ich über und dann neben einen Steg der über nen Bach wegführt gefahren bin. War erst ziemlich geschockt, auch wegen des kalten Wassers. Aber als sich der erste Schrecken gelegt und ich mein Rad ausm Wasser gefischt hatte, konnt ich es doch langsam genießen. Genial war vor allem der Blick meiner damaligen Mitbewohnerin als ich so nass und auch net gerade sauber, die Tür rein kam.

Wie gehts Dir damit, hast auch schon jemand geschockt mit Deinem nassen Aussehen? Bei mir ist es komisch, wenn ich in nen See oder Bach reingehe, schau ich mich tausendmal um, ob auch ja niemand da ist, der mich beobachten könnt, während ich danach auch mal gern auf meinen nassen Zustand angesprochen werd.

Freu mich von Dir und Deinen nassen Abenteuern zu hören

LG Mirja
 Re: Regenerlebnisse 31.08.2014 (16:35 Uhr) Simone
Hi Mirja,

also das ist echt irre, Dein Look ist in manchen Teilen sooo ähnlich meinem! Z.B. bei den Schlüpfern sehe ich es ganz wie Du, ich mag auch den klassischen Schnitt, der viel Stoff hat, in weiß bei mir, ich mag auch Rippenschlüpfer gern, weil sich die so richtig vollsaugen, wie findest Du die?

Dann mag ich total gerne verspielte weiße BHs in weiß und Du? Unterhemdchen  sind auch so super schön, wenn sie oben mit etwas Sitze verzier sind. Ohne Bh fehlt mir echt was beim baden, und Dir?

Schuhe und Strümpfe sind bei mir net so wichtig, was ich grad anhab. Hab aber immer was an den Füssen, weil ich den Untergrund von Seen net baruß fühlen mag.

Beim Segeln wars im seichten Wasser, war überhaupt nichht schlimm und ich habs ehrlich auch ein bischen drauf angelegt.

Ein schönes Erlebnis war mal im Freibad. Da hab ich an der Kasse die Frau gefragt, ob ich mit Kleidung baden dürfte. Sie hat echt geguckt und es mir schließlich erlaubt, das war irre aufregend und ich würde sagen, daß ich vielleicht ein paar Leute geschockt habe, aber ich war nicht allein, sondern mit einer Freundin da, da wars es mir irgendwie gar nicht peinlich. ich weiß noch, wie mich eine ältere Dame angesprochen hat und ich sagte ihr direkt, daß ich es schön finde, mit Sachen zu baden, da hat sie nix mehr gesagt ...

Ich hab ja schon geschrieben, daß blue Jeans so richtige Lieblingshosen von mir sind, was auch total gern mag - aber da bin ich bei meinen Freundinnen die einzige - sind Nicki Halstücher, finde ich zur Bluse (also jetzt mal trocken) total schön, magst Du die?

GLG, Simone
 Re: Regenerlebnisse 08.09.2014 (19:44 Uhr) Alexwet
> Hi Mirja,
>
> also das ist echt irre, Dein Look ist in manchen Teilen
> sooo ähnlich meinem! Z.B. bei den Schlüpfern sehe ich es
> ganz wie Du, ich mag auch den klassischen Schnitt, der
> viel Stoff hat, in weiß bei mir, ich mag auch
> Rippenschlüpfer gern, weil sich die so richtig
> vollsaugen, wie findest Du die?
>
> Dann mag ich total gerne verspielte weiße BHs in weiß und
> Du? Unterhemdchen  sind auch so super schön, wenn sie
> oben mit etwas Sitze verzier sind. Ohne Bh fehlt mir echt
> was beim baden, und Dir?
>
> Schuhe und Strümpfe sind bei mir net so wichtig, was ich
> grad anhab. Hab aber immer was an den Füssen, weil ich
> den Untergrund von Seen net baruß fühlen mag.
>
> Beim Segeln wars im seichten Wasser, war überhaupt nichht
> schlimm und ich habs ehrlich auch ein bischen drauf
> angelegt.
>
> Ein schönes Erlebnis war mal im Freibad. Da hab ich an
> der Kasse die Frau gefragt, ob ich mit Kleidung baden
> dürfte. Sie hat echt geguckt und es mir schließlich
> erlaubt, das war irre aufregend und ich würde sagen, daß
> ich vielleicht ein paar Leute geschockt habe, aber ich
> war nicht allein, sondern mit einer Freundin da, da wars
> es mir irgendwie gar nicht peinlich. ich weiß noch, wie
> mich eine ältere Dame angesprochen hat und ich sagte ihr
> direkt, daß ich es schön finde, mit Sachen zu baden, da
> hat sie nix mehr gesagt ...
>
> Ich hab ja schon geschrieben, daß blue Jeans so richtige
> Lieblingshosen von mir sind, was auch total gern mag -
> aber da bin ich bei meinen Freundinnen die einzige - sind
> Nicki Halstücher, finde ich zur Bluse (also jetzt mal
> trocken) total schön, magst Du die?
>
> GLG, Simone



Hi!

Ich war gestern Abend bei Regen rausgegangen. Es regnete so schön vor sich her und dann fing es an, wie aus Kübeln zu gießen. Leider auch zu gewittern, zog direkt über die Stadt hinweg. Aber es war traumhaft, innerhalb weniger Minuten so sehr nass zu werden, dass die Jeans nass glänzte. Meine Jacke war auch total schnell undicht. Ist ein irres Gefühl, wenn die Klamotten dann völlig nass sind.
Ich gehe aber auch gern mit Klamotten schwimmen, am Liebsten im Sommer im See...

Viele Grüße
Alex
 Re: Regenerlebnisse 09.09.2014 (22:41 Uhr) Chris1986
> Hi Mirja,
>
> also das ist echt irre, Dein Look ist in manchen Teilen
> sooo ähnlich meinem! Z.B. bei den Schlüpfern sehe ich es
> ganz wie Du, ich mag auch den klassischen Schnitt, der
> viel Stoff hat, in weiß bei mir, ich mag auch
> Rippenschlüpfer gern, weil sich die so richtig
> vollsaugen, wie findest Du die?
>
> Dann mag ich total gerne verspielte weiße BHs in weiß und
> Du? Unterhemdchen  sind auch so super schön, wenn sie
> oben mit etwas Sitze verzier sind. Ohne Bh fehlt mir echt
> was beim baden, und Dir?
>
> Schuhe und Strümpfe sind bei mir net so wichtig, was ich
> grad anhab. Hab aber immer was an den Füssen, weil ich
> den Untergrund von Seen net baruß fühlen mag.
>
> Beim Segeln wars im seichten Wasser, war überhaupt nichht
> schlimm und ich habs ehrlich auch ein bischen drauf
> angelegt.
>
> Ein schönes Erlebnis war mal im Freibad. Da hab ich an
> der Kasse die Frau gefragt, ob ich mit Kleidung baden
> dürfte. Sie hat echt geguckt und es mir schließlich
> erlaubt, das war irre aufregend und ich würde sagen, daß
> ich vielleicht ein paar Leute geschockt habe, aber ich
> war nicht allein, sondern mit einer Freundin da, da wars
> es mir irgendwie gar nicht peinlich. ich weiß noch, wie
> mich eine ältere Dame angesprochen hat und ich sagte ihr
> direkt, daß ich es schön finde, mit Sachen zu baden, da
> hat sie nix mehr gesagt ...
>
> Ich hab ja schon geschrieben, daß blue Jeans so richtige
> Lieblingshosen von mir sind, was auch total gern mag -
> aber da bin ich bei meinen Freundinnen die einzige - sind
> Nicki Halstücher, finde ich zur Bluse (also jetzt mal
> trocken) total schön, magst Du die?
> Unter Berücksichtigung der festgestellten Tatsachen erfüllt der Kläger die Voraussetzungen für eine Steuerermäßigung nach § 34 Abs. 1 EStG.
> GLG, Simone


Also ich würde mit euch beiden an jeden see der Welt fahren!
Von mir aus als erster rein springen!
Das es sowas wirklich gibt! Ist echt ein gues gefühl das man da nicht alleine ist!
Ich guck auch immer tausend mal hin und her ob keiner guckt aber meist ist man gerade drin schon kommt jemand, zuvor stundenlang keine Menschenseele weit und breit.
Ich kann auch nicht ohne was an den Füßen in den see!
Seh ich ein see lauf ich manchmal stunden lang hin und her und überlege bis ich letztendlich nicht wiederstehen kann!
Mir ist das auch voll unangenehm nachher klatsch nass rum zu laufen weil alle so blöd gucken. Trotzdem genieße ich es!
Zu zweit ist mir das überhaupt nicht peinlich! Weiße enge unterwäsche ich liebe es! Schönes Muskelshirt was bei meinem körper noch besser an kommt ist pflicht!
 Re: Regenerlebnisse 16.09.2014 (13:50 Uhr) Simone
Hallo Mirja,

meld Doch doch mal wieder, würd mich gern noch mehr mit Dir austauschen,

liebe Grüße,
Simone
 Re: Regenerlebnisse 21.09.2014 (17:35 Uhr) Mirja
> Hallo Mirja,
>
> meld Doch doch mal wieder, würd mich gern noch mehr mit
> Dir austauschen,
>
> liebe Grüße,
> Simone


Hi Simone,


war beruflich zwei Wochen im Ausland, deshalb meld ich mich jetzt erst jetzt.

Was Dein Schlüpfergeschmack angeht sind wir wirklich ähnlich unterwegs, ich trag meist auch große, weiße Baumwollschlüpfer, wobei ich Feinripp net wirklich mag, das hat so nen "Omatouch" für mich. Seit ich mal während meiner Mens nass geworden bin, trag ich, wenn ichs planen kann, Slipeinlagen wenns nass wird, da die sie sich so wundervoll vollsaugen. Hast Du das auch mal probiert?

BHs sehe ich dagegen eher zweigeteilt, im Alltag trag ich immer nen BH, da ich net eben ne kleine Oberweite hab, wärs mir schon peinlich, ohne rumzulaufen. Beim Nasswerden mag ichs dagegen lieber ohne, da sich BHs vermutlich durch den hohen Nylonanteil sich nicht wirklich intensiv nass anfühlen, da find ichs einfach intensiver wenn mein Unterhemd mir auf der bloßen Haut klebt. Ist übrigens auch ein Grund, dass ich bei meinen Bade- und Regenaktionen meist ne Jacke, Kappo oder neuerdings Mantel trag, da man so net sieht, dass ich ohne BH unterwegs bin.

Mit dem Mantel muss ich Dir übrigens berichten: Hab mir Ende August nen Jeansmantel zugelegt, der mir fast bis zu den Knien reicht. Am Donnerstag war ich das erste Mal wieder hier im Büro und war mit meinem Rad unterwegs. Zwischen Zuhause und der Arbeit sind so 12 Kilometer, so dass ich normalerweise so ne halbe Stunde brauch. Als ich am Abend schluss gemacht und heimfahren wollte, war der Himmel schon tief schwarz und ich erstmals mit meiner neuen Errungenschaft, dem Mantel unterwegs. Wie aufgeregt ich war als ich losgefahren bin kannst Du Dir vielleicht denken. Nach vielleicht einem Kilometer ist es dann auch losgegangen...und wie!! Ich musste zeitweise mein Rad schieben, da mir der Regen so ins Gesicht geklatscht ist, dass ich kaum die Augen aufhalten konnte. Innerhalb von nen paar hundert Metern war ich nass bis auf die Haut!!!. Mein Mantel hing triefend an mir und fühlte sich genial an. Als ich dann in meiner Wohnung ankam, war ich nasser als wenn ich von See oder Bach zurückkomme, da ich direkt ausm Wolkenbruch kam. Wenns auch grenzwertig kalt und auch teilweise unangenehm war, wars insgesamt ein himmliches Gefühl und der Mantel eingeweiht.

Übrigens nen Wollschal hatte ich dabei auch an, im Alltag trag ich Halstücher oder Schals eigentlich nur im tiefen Winter, dabei hab ich jedoch meist was, denn im Regen sind Halstücher oder Schals genial, einmal vollgesaugt, läuft einem meist ein feines Rinnsal den Rücken runter. Hast Du schon ähnliche Erfahrungen gemacht oder trägst Du Halstücher auch im Alltag?

Ich hoffe, Du hattest in den letzten Wochen auch schöne nasse Erlebnisse und berichtest davon?!

LG
Mirja  
 Re: Regenerlebnisse 23.09.2014 (00:45 Uhr) Simone

Hi Mirja,

freue mich, daß Du wieder geschrieben hast. Feinripp ist ein bisl Omastyle, aber
saugt sich so richtig schön voll, zu schön! Und bei den BHs hast Du zwar Recht, daß sie viel Kunstfaser haben, aber ich liebe das Gefühl, wenn der BH mich obenrum eng umspannt und naß unterm dem Hemdchen hervorkommt.

Mit langem Mantel hab ich noch keine Erfahrungen gemacht, klingt aber spannend, vielleicht probier ichs mal! Übrigens, wenn ich triefend naß wie Du mal nach Hause komme, laß ich mir meist eine Wanne ein oder gehe wie ich bin unter die Dusche, was machst Du, ziehst Du gleich die nassen Sachen aus? ich mag es, nasse Sachen lange an zu haben...

Ich hatte in der Zwischenzeit noch ein ganz schönes Erlebnis, schreib ich Dir nächstes Mal!

Nasse Halstücher sind auch Klasse! Wie Du schreibst, das Wasser fließt weiter und ich spüre, wie mein Körper vorn oder hinten naß wird, ganz schön! Aber auch trocken sind Halstücher ein echtes Faible von mir, vor allem die kleinen Nicki Halstücher trag ich super gern zur Bluse, magst net so, oder? Große quadratische Halstücher aus Seide finde ich auch irre schön, vor allem von Hermes, als Halstuch oder um die Hüfte oder als Gürtel Ersatz sehen sie immer Klasse aus finde ich!

GLG, Simone
 Re: Regenerlebnisse 23.09.2014 (23:05 Uhr) Mirja
>
> Hi Mirja,
>
> freue mich, daß Du wieder geschrieben hast. Feinripp ist
> ein bisl Omastyle, aber
> saugt sich so richtig schön voll, zu schön! Und bei den
> BHs hast Du zwar Recht, daß sie viel Kunstfaser haben,
> aber ich liebe das Gefühl, wenn der BH mich obenrum eng
> umspannt und naß unterm dem Hemdchen hervorkommt.
>
> Mit langem Mantel hab ich noch keine Erfahrungen gemacht,
> klingt aber spannend, vielleicht probier ichs mal!
> Übrigens, wenn ich triefend naß wie Du mal nach Hause
> komme, laß ich mir meist eine Wanne ein oder gehe wie ich
> bin unter die Dusche, was machst Du, ziehst Du gleich die
> nassen Sachen aus? ich mag es, nasse Sachen lange an zu
> haben...
>
> Ich hatte in der Zwischenzeit noch ein ganz schönes
> Erlebnis, schreib ich Dir nächstes Mal!
>
> Nasse Halstücher sind auch Klasse! Wie Du schreibst, das
> Wasser fließt weiter und ich spüre, wie mein Körper vorn
> oder hinten naß wird, ganz schön! Aber auch trocken sind
> Halstücher ein echtes Faible von mir, vor allem die
> kleinen Nicki Halstücher trag ich super gern zur Bluse,
> magst net so, oder? Große quadratische Halstücher aus
> Seide finde ich auch irre schön, vor allem von Hermes,
> als Halstuch oder um die Hüfte oder als Gürtel Ersatz
> sehen sie immer Klasse aus finde ich!
>
> GLG, Simone


Hi Simone,

was Unterwäsche angeht haben wir glaub ich wirklich ähnliche vorlieben. Ich trag auch gern weiße, net zu dünne Unterwäsche, da die nass so schön durchsichtig an einem klebt. In der Beziehung kann ich schon gut verstehen, dass Du gerne BHs trägst, bloß das Gefühl find ich eben net so intensiv, als wenn nass und auch gern ein wenig kalt, mein Unterhemd mir auf der bloßen Haut klebt.

Findest Du es auch reizvoll, wenn in gewissen Maßen die Sachen kalt oder sagen wir kühl sind, ich mag das total, daher ist mir meist auch ein herbstlicher Regenguss wie vergangene Woche lieber wie ein Sommerregen. Wars Dir schon mal unangenehm oder zu kalt gewesen, wenn Du nass geworden bist?

Wenn ich nass heim komm, geh ich praktisch immer duschen, eine Wanne hab ich leider in meiner Wohnung keine. Mit dem Ausziehen halt ichs unterschiedlich, nachm Regen zieh ich mich in der Regel aus, da bin ich einfach viel zu neugierig, wie nass wirklich alles geworden ist und auch der Anblick der nassen Unterwäsche reizt mich. Dagegen braus ich meist zunächst in voller Montur, wenn ich vom Baden komm. Dass da alles bis aufn letzten Faden nass ist, is eh klar und sauber sind die Sachen meist dann auch net mehr wirklich. Aber auch da dauert es net lang, bis ich mich ausn Sachen pell. Behältst Du Deine Sachen auch noch nachm Duschen oder Baden an?

Halstücher oder Schals mag ich eigentlich nur wirklich beim Nass werden oder im tiefen Winter, ansonsten mag ich es net wirklich, wenn ich was um den Hals hab.

Bin gespannt, was Du von Deinem Erlebnis zu berichten hast.


LG
Mirja

 Am Strand 24.09.2014 (09:58 Uhr) Simone
Guten Morgen liebe Mirja,

Hier mein vielleicht schönstes Erlebnis diesen Sommer: Mit ein paar Leuten waren wir am Strand, es war schönes, heißes Wetter. Und es war klar, daß wir baden gehen würden, nur ... ich hatte meine Badesachen absichtlich zu Hause gelassen. Am Strand angekommen sagte ich dann oh je, hab meine Badesachen vergessen. Die anderen interessierte es nicht so, irgendwann gingen alle Baden und meine beste Freundin sagte, wie schade, kannst nicht mit rein? Ich dann: Ach ist doch warm, ich kann ja auch wie ich bin ins Wasser. Das war so ein irrer Moment! Ich trug enge Levis Jeans in dunkelblau, weiße Unterwäsche und eine leichte Bluse drüber. Hab nur die Bluse und Schuhe ausgezogen und bin zum Ufer gegangen. Die anderen sprangen im Wasser herum und sahen mich an. Echt Du gehst so rein? Fragte ein Bekannter. Ich lächelte ihn an und sagte Ja, mach ich, trocknet schon wieder, ging etwas rein, die Jeans wurde bis zu den Knien naß. Ich ging tiefer, bis das Wasser meinen Schritt und die Unterhose erreicht hatte und stand so da ... das war einfach total geil. Ich wurde ziemlich angestarrt, aber irgendwie mochte ich das in dem Moment. Ging genüßlich tiefer, bis mein BH naß wurde und lies mich ganz ins Wasser. Bin etwas mit den anderen geschwommen, dann raus und mich so in den Sand gesetzt, es war so ein irres Gefühl! Die Sachen habe ich die ganze Zeit, bestimmt 3 Stunden angelassen, dann mit dem Fahrrad nach Hause und in die Wanne. War soooooo schön der Tag!

Genau wie Du liebe ich den Anblick meiner nassen Unterwäsche, mochte es auch, mich mit dem nassen Hemdchen und BH drunter den anderen zu zeigen. Ich hab zu Hause die Bluse ausgezogen, machte mich etwas naß oben rum und liebte es mich zu sehen, wie der BH unter dem Hemdchen so ganz deutlich zu sehen war.

Mag es gerne stundenlang naß zu sein, mir wird oft kalt dabei, aber das Gefühl so zu sein ist stärker. Wenn ich dusche ist das Wasser auch immer kühl, weil es sich so schön anfühlt, wenn die Kleidung naß wird. Die kühle Nässe ist irre schön!

Hattest Du auch ähnliche schöne Erlebnisse?

LG, Simone
 Re: Am Strand 04.10.2014 (03:04 Uhr) Mirja
> Guten Morgen liebe Mirja,
>
> Hier mein vielleicht schönstes Erlebnis diesen Sommer:
> Mit ein paar Leuten waren wir am Strand, es war schönes,
> heißes Wetter. Und es war klar, daß wir baden gehen
> würden, nur ... ich hatte meine Badesachen absichtlich zu
> Hause gelassen. Am Strand angekommen sagte ich dann oh
> je, hab meine Badesachen vergessen. Die anderen
> interessierte es nicht so, irgendwann gingen alle Baden
> und meine beste Freundin sagte, wie schade, kannst nicht
> mit rein? Ich dann: Ach ist doch warm, ich kann ja auch
> wie ich bin ins Wasser. Das war so ein irrer Moment! Ich
> trug enge Levis Jeans in dunkelblau, weiße Unterwäsche
> und eine leichte Bluse drüber. Hab nur die Bluse und
> Schuhe ausgezogen und bin zum Ufer gegangen. Die anderen
> sprangen im Wasser herum und sahen mich an. Echt Du gehst
> so rein? Fragte ein Bekannter. Ich lächelte ihn an und
> sagte Ja, mach ich, trocknet schon wieder, ging etwas
> rein, die Jeans wurde bis zu den Knien naß. Ich ging
> tiefer, bis das Wasser meinen Schritt und die Unterhose
> erreicht hatte und stand so da ... das war einfach total
> geil. Ich wurde ziemlich angestarrt, aber irgendwie
> mochte ich das in dem Moment. Ging genüßlich tiefer, bis
> mein BH naß wurde und lies mich ganz ins Wasser. Bin
> etwas mit den anderen geschwommen, dann raus und mich so
> in den Sand gesetzt, es war so ein irres Gefühl! Die
> Sachen habe ich die ganze Zeit, bestimmt 3 Stunden
> angelassen, dann mit dem Fahrrad nach Hause und in die
> Wanne. War soooooo schön der Tag!
>
> Genau wie Du liebe ich den Anblick meiner nassen
> Unterwäsche, mochte es auch, mich mit dem nassen Hemdchen
> und BH drunter den anderen zu zeigen. Ich hab zu Hause
> die Bluse ausgezogen, machte mich etwas naß oben rum und
> liebte es mich zu sehen, wie der BH unter dem Hemdchen so
> ganz deutlich zu sehen war.
>
> Mag es gerne stundenlang naß zu sein, mir wird oft kalt
> dabei, aber das Gefühl so zu sein ist stärker. Wenn ich
> dusche ist das Wasser auch immer kühl, weil es sich so
> schön anfühlt, wenn die Kleidung naß wird. Die kühle
> Nässe ist irre schön!
>
> Hattest Du auch ähnliche schöne Erlebnisse?
>
> LG, Simone

Hi Simone,

hat leider bei mir wieder etwas gedauert, Dir zu antworten, hab leider im Moment ziemlich viel zu tun.
Heut jedoch hab ich mal wieder etwas Zeit, Zeit zu schreiben und heut Abend aufm Heimweg "meinem" See einen spontanen Besuch abzustatten. Es war alles andere als warm und ich musste, da ich zu Fuß unterwegs war, noch ne Stunde so pitsche nass heimlaufen, aber die Lust baden zu gehen hatte einfach Besitz über meinen Verstand ergriffen. Wie Du so schön schreibst, das Gefühl des nass seins überwiegt die Kälte, die sogar noch alles verstärkt. Das Wasser war eigentlich auch noch gar net so frisch, aber als ich dann rausgelaufen bin, wurde es an der Luft schlagartig eiskalt. Zuhause bin ich dann schnur stracks ins Bad und so wie ich gerade war unter die Dusche. Das Wasser dreh ich dabei jedoch immer warm auf, einfach um mich aufzuwärmen und mag auch das Gefühl des Kontrasts - nach der Kälte, die Wärme. Ob Bad oder Regen, bin dann meist so durchgefroren, dass ich das einfach brauch, das ist zumindest nach ner Regenbrause der Grund überhaupt, warum ich duschen gehe. Daneben ist es einfach auch ne Art Ritual mich danach zu Duschen und mich aus den durchweichten Sachen rauszuschaffen.
Hört sich zwar jetzt irgendwie blöd an, aber neben dem Gefühl und dem Anblick, wie die Sachen an mir kleben, machen mich dann die Geräusche und das Gefühl, wenn ich die nasse Hose, Oberteil und Unterwäsche von mir mühsam runterstreifen und platschend aufn Boden fallen lasse, ganz kirre.
Warst Du eigentlich noch nie so durchgefroren, dass Du auch irgendwann mal das Wasser auf warm gedreht hast? und was war Dein extremstes Erlebnis was Kälte angeht?

Was nasse Erlebnisse mit anderen Anbelangt hab ich leider bislang wenig Erfahrungen, hab mal nachgedacht und komme eigentlich nur auf drei, sagen wir vier, von denen keins geplant war:
Da war mein unfreiwilliges Bad mitm Rad im Bach, da hat mich meine damalige WG-Mitbewohnerin mit entsetzten Augen empfangen und mich ausgequetscht was passiert sei, hab ihr natürlich gern und ausführlich darüber berichtet, bloß net, dass ich das auch gern mal freiwillig mach
Ein anderes Erlebnis hatte ich vor einiger Zeit mitm guten Freund, als wir während ner Radtour von nem Gewitter überrascht und komplett durchgewaschen wurden. Wirklich unangenehm fand ers nach eigenem Bekunden wohl auch net, wobei ihm offensichtlich wohl auch mein Anblick gut gefallen hat. Umgekehrt kam ich jedoch auch auf meine "Kosten", war schon genial zu sehen, wie alles an ihm geklebt hat.
Zwei weitere Erlebnisse liegen schon lang zurück, da war ich so irgendwas zwischen 13 und 15, bin einmal mit ner Freundin beim Zeitungaustragen in nen Gewitter gekommen und einmal mit meiner Mama aufm Weg zum Einkauf in so nen Platzregen geraden, dass wir unverrichteter Dinge heim fahren mussten uns umziehen. Das war übrigens auch so mit das erste, bewußt wahrgenommene "Wetlook-Erlebnis" überhaupt.

Wie hat sich eigentlich Dein Faible fürs Nasswerden entwickelt, auch einfach Stück für Stück oder hattest ne Art Schlüsselerlebnis?

LG
Mirja
 Re: Am Strand 15.10.2014 (09:50 Uhr) tarek
>Hey, ich komme aus Karlsurhe. Dort sind viele schöne Baggerseen in der Gegend. Ich liebe es nass zu werden. Dabei trage ich am liebsten skinny Jeans schwarz oder weiss, eine weisse Bluse vorne geknotet und drunter ein paar nylons entweder schwarz oder hautfarben. Mamchmal ziehe ich dazu HighHeels sandalen an. Ich bade gerne in Seen, Brunnen nur nachts, oder in Hallenbädern. Da das Klamottenbaden nicht erlaubt ist, mache ich es heimlich, so wie heute. Ich war im Schwarzwaldbad in Bühl und hatte mir in der Umkleide die enge weisse jeans über die hautfarbenen Nylons hochgezogen. Eine weisse Bluse, die vorne geknotet wurde, sollte für ein geiles Gefühl reichen. Ich ging hocherregt in den Duschbereich - leider bin ich ein Mann und darf nicht zu den Frauen rein, was wesentlich schärfer wäre, wenn mich ein Mädchen bei Duschen beobachten würde. So drückte ich erregt auf den Duschknopf und stellte das Wasser auf angenehme Temperatur ein. Zuerst nässte ich die Füsse in Nylons, was schon irre ist, dann langsam die weisse Jeans hoch. Im Schritt ohne Unterwäsche zeichnete sich mein erregtes Ding ab.Schließlich stellte ich mich komplett unter. Alles war durchsichtig und klebte wie eine zweite Haut unf meinen gut gebräunten Körper. Ich verlies die Dusche und konte durch einen Seiteneingang ins Warmsprudelbecken gehen. Ich bettete, dass ein hübsches Mädel auf mich aufmerksam werden würde... Ich ging noch erregter die Stufen langsam hinab in swarme Wasser und wälzte mich im geilen Nass. Beim Anblick meiner Brust, Beine und Nylonfüssen, kam ich dann zum...  > Guten Morgen liebe Mirja,
> >
> > Hier mein vielleicht schönstes Erlebnis diesen Sommer:
> > Mit ein paar Leuten waren wir am Strand, es war schönes,
> > heißes Wetter. Und es war klar, daß wir baden gehen
> > würden, nur ... ich hatte meine Badesachen absichtlich zu
> > Hause gelassen. Am Strand angekommen sagte ich dann oh
> > je, hab meine Badesachen vergessen. Die anderen
> > interessierte es nicht so, irgendwann gingen alle Baden
> > und meine beste Freundin sagte, wie schade, kannst nicht
> > mit rein? Ich dann: Ach ist doch warm, ich kann ja auch
> > wie ich bin ins Wasser. Das war so ein irrer Moment! Ich
> > trug enge Levis Jeans in dunkelblau, weiße Unterwäsche
> > und eine leichte Bluse drüber. Hab nur die Bluse und
> > Schuhe ausgezogen und bin zum Ufer gegangen. Die anderen
> > sprangen im Wasser herum und sahen mich an. Echt Du gehst
> > so rein? Fragte ein Bekannter. Ich lächelte ihn an und
> > sagte Ja, mach ich, trocknet schon wieder, ging etwas
> > rein, die Jeans wurde bis zu den Knien naß. Ich ging
> > tiefer, bis das Wasser meinen Schritt und die Unterhose
> > erreicht hatte und stand so da ... das war einfach total
> > geil. Ich wurde ziemlich angestarrt, aber irgendwie
> > mochte ich das in dem Moment. Ging genüßlich tiefer, bis
> > mein BH naß wurde und lies mich ganz ins Wasser. Bin
> > etwas mit den anderen geschwommen, dann raus und mich so
> > in den Sand gesetzt, es war so ein irres Gefühl! Die
> > Sachen habe ich die ganze Zeit, bestimmt 3 Stunden
> > angelassen, dann mit dem Fahrrad nach Hause und in die
> > Wanne. War soooooo schön der Tag!
> >
> > Genau wie Du liebe ich den Anblick meiner nassen
> > Unterwäsche, mochte es auch, mich mit dem nassen Hemdchen
> > und BH drunter den anderen zu zeigen. Ich hab zu Hause
> > die Bluse ausgezogen, machte mich etwas naß oben rum und
> > liebte es mich zu sehen, wie der BH unter dem Hemdchen so
> > ganz deutlich zu sehen war.
> >
> > Mag es gerne stundenlang naß zu sein, mir wird oft kalt
> > dabei, aber das Gefühl so zu sein ist stärker. Wenn ich
> > dusche ist das Wasser auch immer kühl, weil es sich so
> > schön anfühlt, wenn die Kleidung naß wird. Die kühle
> > Nässe ist irre schön!
> >
> > Hattest Du auch ähnliche schöne Erlebnisse?
> >
> > LG, Simone
>
> Hi Simone,
>
> hat leider bei mir wieder etwas gedauert, Dir zu
> antworten, hab leider im Moment ziemlich viel zu tun.
> Heut jedoch hab ich mal wieder etwas Zeit, Zeit zu
> schreiben und heut Abend aufm Heimweg "meinem" See einen
> spontanen Besuch abzustatten. Es war alles andere als
> warm und ich musste, da ich zu Fuß unterwegs war, noch ne
> Stunde so pitsche nass heimlaufen, aber die Lust baden zu
> gehen hatte einfach Besitz über meinen Verstand
> ergriffen. Wie Du so schön schreibst, das Gefühl des nass
> seins überwiegt die Kälte, die sogar noch alles
> verstärkt. Das Wasser war eigentlich auch noch gar net so
> frisch, aber als ich dann rausgelaufen bin, wurde es an
> der Luft schlagartig eiskalt. Zuhause bin ich dann schnur
> stracks ins Bad und so wie ich gerade war unter die
> Dusche. Das Wasser dreh ich dabei jedoch immer warm auf,
> einfach um mich aufzuwärmen und mag auch das Gefühl des
> Kontrasts - nach der Kälte, die Wärme. Ob Bad oder Regen,
> bin dann meist so durchgefroren, dass ich das einfach
> brauch, das ist zumindest nach ner Regenbrause der Grund
> überhaupt, warum ich duschen gehe. Daneben ist es einfach
> auch ne Art Ritual mich danach zu Duschen und mich aus
> den durchweichten Sachen rauszuschaffen.
> Hört sich zwar jetzt irgendwie blöd an, aber neben dem
> Gefühl und dem Anblick, wie die Sachen an mir kleben,
> machen mich dann die Geräusche und das Gefühl, wenn ich
> die nasse Hose, Oberteil und Unterwäsche von mir mühsam
> runterstreifen und platschend aufn Boden fallen lasse,
> ganz kirre.
> Warst Du eigentlich noch nie so durchgefroren, dass Du
> auch irgendwann mal das Wasser auf warm gedreht hast? und
> was war Dein extremstes Erlebnis was Kälte angeht?
>
> Was nasse Erlebnisse mit anderen Anbelangt hab ich leider
> bislang wenig Erfahrungen, hab mal nachgedacht und komme
> eigentlich nur auf drei, sagen wir vier, von denen keins
> geplant war:
> Da war mein unfreiwilliges Bad mitm Rad im Bach, da hat
> mich meine damalige WG-Mitbewohnerin mit entsetzten Augen
> empfangen und mich ausgequetscht was passiert sei, hab
> ihr natürlich gern und ausführlich darüber berichtet,
> bloß net, dass ich das auch gern mal freiwillig mach
> Ein anderes Erlebnis hatte ich vor einiger Zeit mitm
> guten Freund, als wir während ner Radtour von nem
> Gewitter überrascht und komplett durchgewaschen wurden.
> Wirklich unangenehm fand ers nach eigenem Bekunden wohl
> auch net, wobei ihm offensichtlich wohl auch mein Anblick
> gut gefallen hat. Umgekehrt kam ich jedoch auch auf meine
> "Kosten", war schon genial zu sehen, wie alles an ihm
> geklebt hat.
> Zwei weitere Erlebnisse liegen schon lang zurück, da war
> ich so irgendwas zwischen 13 und 15, bin einmal mit ner
> Freundin beim Zeitungaustragen in nen Gewitter gekommen
> und einmal mit meiner Mama aufm Weg zum Einkauf in so nen
> Platzregen geraden, dass wir unverrichteter Dinge heim
> fahren mussten uns umziehen. Das war übrigens auch so mit
> das erste, bewußt wahrgenommene "Wetlook-Erlebnis"
> überhaupt.
>
> Wie hat sich eigentlich Dein Faible fürs Nasswerden
> entwickelt, auch einfach Stück für Stück oder hattest ne
> Art Schlüsselerlebnis?
>
> LG
> Mirja
 Re: Am Strand 19.11.2014 (11:07 Uhr) wetjeansfan
> >Hey, ich komme aus Karlsurhe. Dort sind viele schöne
> Baggerseen in der Gegend. Ich liebe es nass zu werden.
> Dabei trage ich am liebsten skinny Jeans schwarz oder
> weiss, eine weisse Bluse vorne geknotet und drunter ein
> paar nylons entweder schwarz oder hautfarben. Mamchmal
> ziehe ich dazu HighHeels sandalen an. Ich bade gerne in
> Seen, Brunnen nur nachts, oder in Hallenbädern. Da das
> Klamottenbaden nicht erlaubt ist, mache ich es heimlich,
> so wie heute. Ich war im Schwarzwaldbad in Bühl und hatte
> mir in der Umkleide die enge weisse jeans über die
> hautfarbenen Nylons hochgezogen. Eine weisse Bluse, die
> vorne geknotet wurde, sollte für ein geiles Gefühl
> reichen. Ich ging hocherregt in den Duschbereich - leider
> bin ich ein Mann und darf nicht zu den Frauen rein, was
> wesentlich schärfer wäre, wenn mich ein Mädchen bei
> Duschen beobachten würde. So drückte ich erregt auf den
> Duschknopf und stellte das Wasser auf angenehme
> Temperatur ein. Zuerst nässte ich die Füsse in Nylons,
> was schon irre ist, dann langsam die weisse Jeans hoch.
> Im Schritt ohne Unterwäsche zeichnete sich mein erregtes
> Ding ab.Schließlich stellte ich mich komplett unter.
> Alles war durchsichtig und klebte wie eine zweite Haut
> unf meinen gut gebräunten Körper. Ich verlies die Dusche
> und konte durch einen Seiteneingang ins Warmsprudelbecken
> gehen. Ich bettete, dass ein hübsches Mädel auf mich
> aufmerksam werden würde... Ich ging noch erregter die
> Stufen langsam hinab in swarme Wasser und wälzte mich im
> geilen Nass. Beim Anblick meiner Brust, Beine und
> Nylonfüssen, kam ich dann zum...  > Guten Morgen liebe
> Mirja,
> > >
> > > Hier mein vielleicht schönstes Erlebnis diesen Sommer:
> > > Mit ein paar Leuten waren wir am Strand, es war schönes,
> > > heißes Wetter. Und es war klar, daß wir baden gehen
> > > würden, nur ... ich hatte meine Badesachen absichtlich zu
> > > Hause gelassen. Am Strand angekommen sagte ich dann oh
> > > je, hab meine Badesachen vergessen. Die anderen
> > > interessierte es nicht so, irgendwann gingen alle Baden
> > > und meine beste Freundin sagte, wie schade, kannst nicht
> > > mit rein? Ich dann: Ach ist doch warm, ich kann ja auch
> > > wie ich bin ins Wasser. Das war so ein irrer Moment! Ich
> > > trug enge Levis Jeans in dunkelblau, weiße Unterwäsche
> > > und eine leichte Bluse drüber. Hab nur die Bluse und
> > > Schuhe ausgezogen und bin zum Ufer gegangen. Die anderen
> > > sprangen im Wasser herum und sahen mich an. Echt Du gehst
> > > so rein? Fragte ein Bekannter. Ich lächelte ihn an und
> > > sagte Ja, mach ich, trocknet schon wieder, ging etwas
> > > rein, die Jeans wurde bis zu den Knien naß. Ich ging
> > > tiefer, bis das Wasser meinen Schritt und die Unterhose
> > > erreicht hatte und stand so da ... das war einfach total
> > > geil. Ich wurde ziemlich angestarrt, aber irgendwie
> > > mochte ich das in dem Moment. Ging genüßlich tiefer, bis
> > > mein BH naß wurde und lies mich ganz ins Wasser. Bin
> > > etwas mit den anderen geschwommen, dann raus und mich so
> > > in den Sand gesetzt, es war so ein irres Gefühl! Die
> > > Sachen habe ich die ganze Zeit, bestimmt 3 Stunden
> > > angelassen, dann mit dem Fahrrad nach Hause und in die
> > > Wanne. War soooooo schön der Tag!
> > >
> > > Genau wie Du liebe ich den Anblick meiner nassen
> > > Unterwäsche, mochte es auch, mich mit dem nassen Hemdchen
> > > und BH drunter den anderen zu zeigen. Ich hab zu Hause
> > > die Bluse ausgezogen, machte mich etwas naß oben rum und
> > > liebte es mich zu sehen, wie der BH unter dem Hemdchen so
> > > ganz deutlich zu sehen war.
> > >
> > > Mag es gerne stundenlang naß zu sein, mir wird oft kalt
> > > dabei, aber das Gefühl so zu sein ist stärker. Wenn ich
> > > dusche ist das Wasser auch immer kühl, weil es sich so
> > > schön anfühlt, wenn die Kleidung naß wird. Die kühle
> > > Nässe ist irre schön!
> > >
> > > Hattest Du auch ähnliche schöne Erlebnisse?
> > >
> > > LG, Simone
> >
> > Hi Simone,
> >
> > hat leider bei mir wieder etwas gedauert, Dir zu
> > antworten, hab leider im Moment ziemlich viel zu tun.
> > Heut jedoch hab ich mal wieder etwas Zeit, Zeit zu
> > schreiben und heut Abend aufm Heimweg "meinem" See einen
> > spontanen Besuch abzustatten. Es war alles andere als
> > warm und ich musste, da ich zu Fuß unterwegs war, noch ne
> > Stunde so pitsche nass heimlaufen, aber die Lust baden zu
> > gehen hatte einfach Besitz über meinen Verstand
> > ergriffen. Wie Du so schön schreibst, das Gefühl des nass
> > seins überwiegt die Kälte, die sogar noch alles
> > verstärkt. Das Wasser war eigentlich auch noch gar net so
> > frisch, aber als ich dann rausgelaufen bin, wurde es an
> > der Luft schlagartig eiskalt. Zuhause bin ich dann schnur
> > stracks ins Bad und so wie ich gerade war unter die
> > Dusche. Das Wasser dreh ich dabei jedoch immer warm auf,
> > einfach um mich aufzuwärmen und mag auch das Gefühl des
> > Kontrasts - nach der Kälte, die Wärme. Ob Bad oder Regen,
> > bin dann meist so durchgefroren, dass ich das einfach
> > brauch, das ist zumindest nach ner Regenbrause der Grund
> > überhaupt, warum ich duschen gehe. Daneben ist es einfach
> > auch ne Art Ritual mich danach zu Duschen und mich aus
> > den durchweichten Sachen rauszuschaffen.
> > Hört sich zwar jetzt irgendwie blöd an, aber neben dem
> > Gefühl und dem Anblick, wie die Sachen an mir kleben,
> > machen mich dann die Geräusche und das Gefühl, wenn ich
> > die nasse Hose, Oberteil und Unterwäsche von mir mühsam
> > runterstreifen und platschend aufn Boden fallen lasse,
> > ganz kirre.
> > Warst Du eigentlich noch nie so durchgefroren, dass Du
> > auch irgendwann mal das Wasser auf warm gedreht hast? und
> > was war Dein extremstes Erlebnis was Kälte angeht?
> >
> > Was nasse Erlebnisse mit anderen Anbelangt hab ich leider
> > bislang wenig Erfahrungen, hab mal nachgedacht und komme
> > eigentlich nur auf drei, sagen wir vier, von denen keins
> > geplant war:
> > Da war mein unfreiwilliges Bad mitm Rad im Bach, da hat
> > mich meine damalige WG-Mitbewohnerin mit entsetzten Augen
> > empfangen und mich ausgequetscht was passiert sei, hab
> > ihr natürlich gern und ausführlich darüber berichtet,
> > bloß net, dass ich das auch gern mal freiwillig mach
> > Ein anderes Erlebnis hatte ich vor einiger Zeit mitm
> > guten Freund, als wir während ner Radtour von nem
> > Gewitter überrascht und komplett durchgewaschen wurden.
> > Wirklich unangenehm fand ers nach eigenem Bekunden wohl
> > auch net, wobei ihm offensichtlich wohl auch mein Anblick
> > gut gefallen hat. Umgekehrt kam ich jedoch auch auf meine
> > "Kosten", war schon genial zu sehen, wie alles an ihm
> > geklebt hat.
> > Zwei weitere Erlebnisse liegen schon lang zurück, da war
> > ich so irgendwas zwischen 13 und 15, bin einmal mit ner
> > Freundin beim Zeitungaustragen in nen Gewitter gekommen
> > und einmal mit meiner Mama aufm Weg zum Einkauf in so nen
> > Platzregen geraden, dass wir unverrichteter Dinge heim
> > fahren mussten uns umziehen. Das war übrigens auch so mit
> > das erste, bewußt wahrgenommene "Wetlook-Erlebnis"
> > überhaupt.
> >
> > Wie hat sich eigentlich Dein Faible fürs Nasswerden
> > entwickelt, auch einfach Stück für Stück oder hattest ne
> > Art Schlüsselerlebnis?
> >
> > LG
> > Mirja                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   > > Hi, ich bin der Mourice (Wetjeansfan). Nutze fast jede Gelegenheit mit Klamotten nass zu werden. Habe einen Guten Freund der den Spass schon mal mitmacht just for fun.Er schmunzelt nur weil mich das schon etwas geil macht die nasse Kleidung auf der Haut zu spüren,aber ist mir egal.Schade ist das ich noch nie jemanden am see getroffen habe der es gleich tut.Wäre schon cool ab und zu mit ein paar Leuten nassen spass zu haben! Ich hab es übrigens mit ca 12 oder 13 j. bemerkt welche Gefühle es bei mir auslöst. oft hab ich heimlich in der wanne mit Jeans,sweatshirt,socken ect. gebadet wenn meine Eltern nicht da waren.war schon echt geil. na gut ,bis hierhin erstmal L.G. Mo  

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Spaß am Klamotten baden". Die Überschrift des Forums ist "Wetlook".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Spaß am Klamotten baden | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.