plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

24 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Wetlook
  Suche:

 Mit was badet ihr gerne 10.11.2005 (19:31 Uhr) RockimWasser
Hallo zäme

Ich bade am liebstgen mit Röcke jeglicher Länge und Art (Jeansröcke, Lederöcke usw.). Aber auch Lederhosen verschmähe ich nicht. Ich habe natürlich auch lange mit Jeans gebadet.
Auch gehe ich gerne ins Wasser, wo es möglichst viele Zuschauer hat (Seepromenaden, Brunnen vor dem KKL in Luzern usw.).
Wie ist das bei euch, würde mich intrerressieren.

Nasswer Gruss aus der Schweiz
Lorenzo
 Re: Mit was badet ihr gerne 10.11.2005 (19:32 Uhr) enzo81
ich lieber mit jeans oder anderen hosen und t-shirt oder hemden
 Re: Mit was badet ihr gerne 25.11.2005 (00:53 Uhr) freddyxyz
Hallo,
ich bade unheimlich gerne mit Socken.
Gruss Fred
 Re: Mit was badet ihr gerne 25.11.2005 (12:29 Uhr) RockimWasser
Hallo

Ich habe auch meistens socken an, oder eben FSH. Ausser im Sommer gehe ich mal barfuss in die Sandalen und Schuhen.

Gruss
Lorenzo


> Hallo,
> ich bade unheimlich gerne mit Socken.
> Gruss Fred
 Re: Mit was badet ihr gerne 18.11.2011 (16:42 Uhr) Badefreund
> Hallo zäme
>
> Ich bade am liebstgen mit Röcke jeglicher Länge und Art
> (Jeansröcke, Lederöcke usw.). Aber auch Lederhosen
> verschmähe ich nicht. Ich habe natürlich auch lange mit
> Jeans gebadet.
> Auch gehe ich gerne ins Wasser, wo es möglichst viele
> Zuschauer hat (Seepromenaden, Brunnen vor dem KKL in
> Luzern usw.).
> Wie ist das bei euch, würde mich intrerressieren.
>
> Nasswer Gruss aus der Schweiz
> Lorenzo

Hallo,

ich bade gerne in knielangen abgeschnittenen Jeans und T-Shirt, auch an belebten Stränden oder Badeseen.
Zu Hause gehe ich gelegentlich in langer Jeans (oft auch mit Boxershorts drunter), T-Shirt, sowie je nach Lust und Laune mit Jeanshemd oder Sweatshirt drüber unter die Dusche.
 Re: Mit was badet ihr gerne 04.07.2013 (18:03 Uhr) Supertracksuit

Also ich bade gerne in Trainingssachen mit nichts drunter, am liebsten einfache Klamotten aus Baumwolle, die werden so schön
schwer, wenn sie klatschnass sind, und glänzen schön.
Damit war ich auch schon paarmal im Schlamm, tolles feeling...!
 Re: Mit was badet ihr gerne 31.07.2013 (14:56 Uhr) je-ns
> Hallo zäme
>
> Ich bade am liebstgen mit Röcke jeglicher Länge und Art
> (Jeansröcke, Lederöcke usw.). Aber auch Lederhosen
> verschmähe ich nicht. Ich habe natürlich auch lange mit
> Jeans gebadet.
> Auch gehe ich gerne ins Wasser, wo es möglichst viele
> Zuschauer hat (Seepromenaden, Brunnen vor dem KKL in
> Luzern usw.).
> Wie ist das bei euch, würde mich intrerressieren.
>
> Nasswer Gruss aus der Schweiz
> Lorenzo

Ich gehe mit dunkelblauer Jeans, schwarzer Unterhose und schwarzen T-Shirt auch mit Winterjacke im Sommer, vorher kann es auch gerne passieren das ich die Jeans und Unterhose von innen nass mache :-D
 Re: Mit was badet ihr gerne 31.07.2013 (20:17 Uhr) Andreas
> > Hallo zäme
> >
> > Ich bade am liebstgen mit Röcke jeglicher Länge und Art
> > (Jeansröcke, Lederöcke usw.). Aber auch Lederhosen
> > verschmähe ich nicht. Ich habe natürlich auch lange mit
> > Jeans gebadet.
> > Auch gehe ich gerne ins Wasser, wo es möglichst viele
> > Zuschauer hat (Seepromenaden, Brunnen vor dem KKL in
> > Luzern usw.).
> > Wie ist das bei euch, würde mich intrerressieren.
> >
> > Nasswer Gruss aus der Schweiz
> > Lorenzo
>
> Ich gehe mit dunkelblauer Jeans, schwarzer Unterhose und
> schwarzen T-Shirt auch mit Winterjacke im Sommer, vorher
> kann es auch gerne passieren das ich die Jeans und
> Unterhose von innen nass mache :-D

...mit dicken Sachen an macht das besonders viel Spaß, da sie sich so richtig schwer vollsaugen u damit ein besonders intensiven, geiles Gefühl bereiten. Ziehst Dich danach auch um oder lässt auf Dir trocknen?

Nasse Grüße
Andreas
 Re: Mit was badet ihr gerne 27.11.2013 (06:00 Uhr) Sternchen91
> > > Hallo zäme
> > >
> > > Ich bade am liebstgen mit Röcke jeglicher Länge und Art
> > > (Jeansröcke, Lederöcke usw.). Aber auch Lederhosen
> > > verschmähe ich nicht. Ich habe natürlich auch lange mit
> > > Jeans gebadet.
> > > Auch gehe ich gerne ins Wasser, wo es möglichst viele
> > > Zuschauer hat (Seepromenaden, Brunnen vor dem KKL in
> > > Luzern usw.).
> > > Wie ist das bei euch, würde mich intrerressieren.
> > >
> > > Nasswer Gruss aus der Schweiz
> > > Lorenzo
> >
> > Ich gehe mit dunkelblauer Jeans, schwarzer Unterhose und
> > schwarzen T-Shirt auch mit Winterjacke im Sommer, vorher
> > kann es auch gerne passieren das ich die Jeans und
> > Unterhose von innen nass mache :-D
>
> ...mit dicken Sachen an macht das besonders viel Spaß, da
> sie sich so richtig schwer vollsaugen u damit ein
> besonders intensiven, geiles Gefühl bereiten. Ziehst Dich
> danach auch um oder lässt auf Dir trocknen?
>
> Nasse Grüße
> Andreas



Heyho! Also wenn ich in Klamotten schwimme oder dusche, dann immer in Jeans und Hoodie. Die Jeans darf dann auch gern was weiter bzw schlabberiger sein. Aber das ist nur Mindestaustattung. Meist hab ich unter dem Hoodie noch ein T-Shirt oder Hemd an, dann noch Schuhe von Vans oder Adidas und auch sehr gern eine Jacke. Das kann ne Sweatjacke sein, ne normale Jacke für draußen oder auch geil ne Daunenjacke die sich schön vollsaugt.:)
 Re: Mit was badet ihr gerne 12.01.2014 (17:13 Uhr) mgw
Ich gehe auch wahnsinnig gern mit Sachen ins Wasser: Niemals ohne Jeans, meistens ziehe ich ein T-Shirt an und trage oft Sportschuhe ohne Socken. Wenn es warm genug ist, gehe ich gerne in einen See oder Bach, ansonsten darf's auch die Badewanne oder Dusche sein.
 Re: Mit was badet ihr gerne 26.01.2014 (21:16 Uhr) Sternchen91
> Ich gehe auch wahnsinnig gern mit Sachen ins Wasser:
> Niemals ohne Jeans, meistens ziehe ich ein T-Shirt an und
> trage oft Sportschuhe ohne Socken. Wenn es warm genug
> ist, gehe ich gerne in einen See oder Bach, ansonsten
> darf's auch die Badewanne oder Dusche sein.

So ist es bei mir auch.:) Habe seit Montag eine geile Lederjacke, seitdem war die schon vier mal mit in der Badewanne. Hatte Skaterjeans, weite Boxershorts, Hemd, Kapuzenpulli, die Jacke und Vans Schuhe an.
Freue mich schon darauf wenn ich die Sachen endlich wieder draussen im See anziehen kann.
 Re: Mit was badet ihr gerne 20.02.2017 (23:20 Uhr) Unbekannt
Wenn's warm ist, gehe ich auch schon mal angezogen ins Wasser (Fluß, See) - einfach in den Klamotten, die ich grad anhabe. Die Schuhe (Sandalen) ziehe ich aus, wenn ich von einem Sandstrand aus baden gehe (der Sand scheuert sonst unangenehm an den Füßen), Socken trage ich bei warmem Wetter in der Freizeit eh nicht.
Die Hosen-Auswahl kann dann eher vielfältig sein:
Jeans: Seit Langem als "die Badehose" schlechthin beliebt.
Trainingshose: Erscheint hier erstmal besonders naheliegend. Hemd in der Trainigshose sieht aber blöd aus, und über der Hose getragen rutscht das Hemd oft nach oben (schlecht), beim Sprung Füße voraus sogar bis über die Arme (ganz schlecht). Ab dem zweiten ins-Wasser-gehen bläht sich die Trainingshose im Wasser wegen der Luft zwischen Außen- und Innenstoff weit auf.
Chino: Die taugt zum Baden genausogut wie eine Jeans.
"Normale" Baumwollhose: Meist weiter geschnitten als eine Chino oder Jeans, bremst daher beim Schwimmen deutlicher. Angenehm im Fließgewässer.
Cordhose: Legt sich beim Reingehen angenehm um die Beine, bremst beim Schwimmen aber stark und zieht sich fast von selber aus, wenn man aus dm Wasser steigt.
Anzug- oder Tuchhose: Wolle juckt auf der Haut. Daher haben solche Hosen ein Innenfutter. Naß ist das aber wirkungslos.
"Bollerbuxe" (besonders weit geschnittene Hosen): Schwappt im Wasser ziemlich haltlos um einen herum, nicht so mein Ding (vielleicht eher was zum in-die-Wanne-Steigen?).
Ob Oberhemd, Polohemd oder T-Shirt macht eigentlich keinen wesentlichen Unterschied. Zum Oberhemd würde ich aber keine Krawatte tragen. Die hatte ich mal im Wasser angelassen, danach war's ein entsetzliches Herumgeknibbel, den Krawattenknoten aufzubekommen.
 Re: Mit was badet ihr gerne 03.10.2014 (16:58 Uhr) Anorakfan
> > ...mit dicken Sachen an macht das besonders viel Spaß, da
> > sie sich so richtig schwer vollsaugen u damit ein
> > besonders intensiven, geiles Gefühl bereiten. Ziehst Dich
> > danach auch um oder lässt auf Dir trocknen?
> >
> > Nasse Grüße
> > Andreas
>
> Heyho! Also wenn ich in Klamotten schwimme oder dusche,
> dann immer in Jeans und Hoodie. Die Jeans darf dann auch
> gern was weiter bzw schlabberiger sein. Aber das ist nur
> Mindestaustattung. Meist hab ich unter dem Hoodie noch
> ein T-Shirt oder Hemd an, dann noch Schuhe von Vans oder
> Adidas und auch sehr gern eine Jacke. Das kann ne
> Sweatjacke sein, ne normale Jacke für draußen oder auch
> geil ne Daunenjacke die sich schön vollsaugt.:)


Ich mag das Baden mit oder dicken und fetten Winterjacken. Neben einfachen Daunenjacken haben es mir besonders die großen fetten Expeditions-Daunenjacken u.a. von TNF Baltoro oder Fjällräven mit den Riesenkapuzen angetan, weil diese sich dank des Nylonstoffes und der großen Daunenfüllung im Wasser schön aufblasen und auf der nackten Haut geil anfühlen. Und auch das Gefühl von nassen schwer vollgesogenen Daunen-Parkas mag ich sehr.Am schönsten sind meine megafetten amerikanischen Sean John Daunenparkas in 3XL bzw. 6XL mit pelzbesetzten Kapuzen. Beim ersten Bad hatten sich sich dank rauhen festen Nylonstoffes und Tailienbund superprall um Schulter, Kopf und Körper megaprall aufgeblasen.

Durch eine Actionszene in einer amerikanischen Vorabendserie Anfang der 1990er Jahre, wo jemand vollbekleidet mit einem fetten Daunenkapuzenparka in einem Fluß gefallen war und dessen nass glänzender dunkler Daunenparka und Kapuze sich im Wasser um seine Schulter prall aufgeblasen hatte, bin ich u.a. auf dieses nasse geile Hobby gekommen.

Auch Daunenmäntel sind im Wasser sehr schön, wobei ich die selten zu findenen fetten um 130cm langen Herren-Daunenmäntel mit Baumwollaußen- und innenstoff, die früher meist von Geschäftsleuten getragen wurden, bevorzuge. Diese Teile sind schon im trockenen Zustand innen volumig und haben schon etwas Gewicht. Im Wasser saugen sie sich richtig geräuschvoll schwer voll und der Anblick einer oder zwei solcher langen volumigen nassen aufgeblasenen Mäntel in der Wanne ist geil.

Ein dicker Polyesterparka aus Osteuropa war das schwerste Teil, womit ich schon gebadet hatte. Der war dank Polyesterwatte-Füllung am Körper so tonnenschwer, daß ich mich nicht mehr erheben konnte und den Parka im Wasser ausziehen mußte.

Außerdem mag ich das Baden oder Duschen mit oder in Skioveralls, dicken Skihosen, Expeditions-Daunenoveralls, schönen fetten Daunenschlafsäcken, weil diese sich geil am Körper anfühlen und sich teils schön im nassen Zustand durch die eingeschlossene Luft im Wasser am Körper aufblasen. Der große Nachteil dieses geilen Hobbys ist die meist lange Trocknungszeit von mehreren Tagen und das Aufschütteln der Klamotten bzw. Auseinanderzupfen der dicken Daunenballen in den Kammern.

Über gegenseitigen Erfahrungsaustausch mit nassen Winterklamottenbadern würde ich mich sehr freuen.

Nasse Grüße von Anorakfan  
 Re: Mit was badet ihr gerne 22.12.2014 (00:36 Uhr) Robby
Hey Anorakfan,

tolle Beschreibung, mache das genauso gerne.
Dazu auch hohe Fellstiefel und Snoworard Handschuhe. Schon erstaunlich wie lange die Sachen dicht bleiben wenn mann's richtig anzieht.
Ich liebe auch zugefrorene Tümpel oder Seen zum baden gehen.
Ist übrigens totaler Schwachsinn, daß einen die Sachen (außer reine Baumwolle ohne Futter) 'runterziehen', dazu bleibt vielzuviel Luft drin.
Schade, dass sich hier keine Mädels melden.

LG, Robby.
 Re: Mit was badet ihr gerne 14.01.2015 (05:45 Uhr) Charlotta
Hallo, die Runde, ich stelle mich als Fan nasser Klamotten am Leib und Baden im Freien zu jeder Tages- und Jahreszeit bei jedem Wetter vor, mindestens einmal pro Woche versenken ich mich im Wörthersee, GER Frau, der Sattnitz oder gleich nacheinander überall am liebsten in wallendem Dirndlkleid oder spontan mit dem, was ich gerade anhabe. Jeans sind immer gut, auch Bluse, Rock und Strumpfhose oder Leggings. Alles eignet sich für Spass im Wasser!
Liebe Grüsse aus Kärnten, Charlotta
 Re: Mit was badet ihr gerne 16.01.2015 (23:28 Uhr) Robby

Hey Charlotta,

whow, Du bist ja recht aktiv :) Hast Du's auch schon mal mit Winterklamotten (im Winter) versucht? Ich liebe dicke Parkas oder Overalls. Bin aber eher scheu und daher nur bei Dunkelheit unterwegs.
Habe hier auch viele Seen zur Verfügung (Oberland, südl. München)

LG,
Robby.
 Re: Mit was badet ihr gerne 18.01.2015 (10:54 Uhr) Charlotta
Hallo Robby, schon am Handy geantwortet und dann war der Text weg...
Winterklamotten, klar, da ich gerne spontan, ohne irgendeine Vorbereitung oder Warnung mich in ebenjenem Gewässer, das gerade da ist, versenke. So auch gestern und am Donnerstag, vom Einkaufen am Heimweg, zog mich die Sattnitz übermächtig an, mit sehr nassen Folgen. Gestern war es durch Föhn relativ warm, viele Spaziergänger staunten nicht schlecht, als ich das Fahrrad hinstellte und, wie ich war, in Jacke und skinny Jeans über die Böschung in den Fluss lief und zur Treppe schwamm. Die aufgeblasene Softshelljacke bremste und ich musste kräftig gegen die Strömung spaddeln. Ein Radfahrer stieg ab, um mir zuzusehen und gab mir ein thumbs-up. Dann radelte ich triefend zum Wehr und erschreckte die Passanten, als ich mit Anlauf hinein sprang. Beim Herausklettern angesprochen, sagte ich, 'das ist super Badewetter, es könnte das ganze Jahr so sein'.
Unverständig schüttelten sie sich, es war ihnen wohl noch kälter geworden...

LG aus Kärnten, charlotta
 Re: Mit was badet ihr gerne 18.01.2015 (21:19 Uhr) Unbekannt
> Hallo Robby, schon am Handy geantwortet und dann war der
> Text weg...
> Winterklamotten, klar, da ich gerne spontan, ohne
> irgendeine Vorbereitung oder Warnung mich in ebenjenem
> Gewässer, das gerade da ist, versenke. So auch gestern
> und am Donnerstag, vom Einkaufen am Heimweg, zog mich die
> Sattnitz übermächtig an, mit sehr nassen Folgen. Gestern
> war es durch Föhn relativ warm, viele Spaziergänger
> staunten nicht schlecht, als ich das Fahrrad hinstellte
> und, wie ich war, in Jacke und skinny Jeans über die
> Böschung in den Fluss lief und zur Treppe schwamm. Die
> aufgeblasene Softshelljacke bremste und ich musste
> kräftig gegen die Strömung spaddeln. Ein Radfahrer stieg
> ab, um mir zuzusehen und gab mir ein thumbs-up. Dann
> radelte ich triefend zum Wehr und erschreckte die
> Passanten, als ich mit Anlauf hinein sprang. Beim
> Herausklettern angesprochen, sagte ich, 'das ist super
> Badewetter, es könnte das ganze Jahr so sein'.
> Unverständig schüttelten sie sich, es war ihnen wohl noch
> kälter geworden...
>
> LG aus Kärnten, charlotta

Hey Charlotta,

na, Du hast ja richtig Mut, Respekt! Tust Du das, weil Du sexuell motiviert bist, oder eher um die Leute zu schockieren? Hätte echt Schiss, dass da mal jemand die Gendarmen holt! Und danach kriegst Du ne Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses oder ähnlich.
Also bei mir steht da eher der Genuss im Vordergrund, da kann ich kein (unverständiges) Publikum brauchen. Ich ziehe mich auch entsprechend dick an - Alltagsklamotten sind mir zu wenig!

LG vom Starnberger See, Robby.
 Re: Mit was badet ihr gerne 19.01.2015 (20:34 Uhr) Andreas
> Hallo Robby, schon am Handy geantwortet und dann war der
> Text weg...
> Winterklamotten, klar, da ich gerne spontan, ohne
> irgendeine Vorbereitung oder Warnung mich in ebenjenem
> Gewässer, das gerade da ist, versenke. So auch gestern
> und am Donnerstag, vom Einkaufen am Heimweg, zog mich die
> Sattnitz übermächtig an, mit sehr nassen Folgen. Gestern
> war es durch Föhn relativ warm, viele Spaziergänger
> staunten nicht schlecht, als ich das Fahrrad hinstellte
> und, wie ich war, in Jacke und skinny Jeans über die
> Böschung in den Fluss lief und zur Treppe schwamm. Die
> aufgeblasene Softshelljacke bremste und ich musste
> kräftig gegen die Strömung spaddeln. Ein Radfahrer stieg
> ab, um mir zuzusehen und gab mir ein thumbs-up. Dann
> radelte ich triefend zum Wehr und erschreckte die
> Passanten, als ich mit Anlauf hinein sprang. Beim
> Herausklettern angesprochen, sagte ich, 'das ist super
> Badewetter, es könnte das ganze Jahr so sein'.
> Unverständig schüttelten sie sich, es war ihnen wohl noch
> kälter geworden...
>
> LG aus Kärnten, charlotta

Hallo Charlotta,

Dein Bericht über Deine Aktionen klingt genial, gerade die beim Einkauf, da sie sich einfach nach Spontanität anhört. Auch ich geh gern mit vielen Sachen, also auch Jacke und Winterschuhen, Kapo oder Weste Baden, spontan wie ich gerade bin. Manchmal provozier ich es auch gern irgendwo reinzufallen oder mich von nem Wolkenbruch überraschen zu lassen - einen Schirm nehm ich praktisch nie mit. Dabei nehm ich auf die Jahreszeit eigentlich keine Rücksicht, wenns kalt is, muss ich dann halt flott heim danach. Wie lang warst Du bei Deinen Aktionen noch nass Unterwegs und was hast dann zuhause gemacht?

Gruß
Andreas
 Re: Mit was badet ihr gerne 19.01.2015 (21:10 Uhr) Charlotta
> Hallo Charlotta,
>
> Dein Bericht über Deine Aktionen klingt genial, gerade
> die beim Einkauf, da sie sich einfach nach Spontanität
> anhört. Auch ich geh gern mit vielen Sachen, also auch
> Jacke und Winterschuhen, Kapo oder Weste Baden, spontan
> wie ich gerade bin. Manchmal provozier ich es auch gern
> irgendwo reinzufallen oder mich von nem Wolkenbruch
> überraschen zu lassen - einen Schirm nehm ich praktisch
> nie mit. Dabei nehm ich auf die Jahreszeit eigentlich
> keine Rücksicht, wenns kalt is, muss ich dann halt flott
> heim danach. Wie lang warst Du bei Deinen Aktionen noch
> nass Unterwegs und was hast dann zuhause gemacht?
>
> Gruß
> Andreas
Von der Sattnitz oder auch vom Standbad am Wörthersee, meine
Vorzugsbadewannen, habe ich es ca. 4 km nach Hause, dann sind die
Klamotten steif, die Finger auch und, wenn ich warmwasser aufgedreht
habe, dusche ich mich komplett warm, sonst eben auf 'Raumtemperatur',
was oft genug vorkommt. Heute, bei Sonnenschein und 7° war ich im
Wollrock, Strumpfhose, Pumps, Cardigan und Fellkapuzenjacke im See,
wunderschön! Dazu quikte ich vor Vergnügen, um die Passantinnen davon
abzuhalten, die Polizei zu rufen, weil ich mir das Leben nehmen
wollte. Nein, ich will ganz bestimmt nicht gerettet werden!
LG, Charlotta
 Re: Mit was badet ihr gerne 20.01.2015 (08:27 Uhr) Andreas
>
> > Hallo Charlotta,
> >
> > Dein Bericht über Deine Aktionen klingt genial, gerade
> > die beim Einkauf, da sie sich einfach nach Spontanität
> > anhört. Auch ich geh gern mit vielen Sachen, also auch
> > Jacke und Winterschuhen, Kapo oder Weste Baden, spontan
> > wie ich gerade bin. Manchmal provozier ich es auch gern
> > irgendwo reinzufallen oder mich von nem Wolkenbruch
> > überraschen zu lassen - einen Schirm nehm ich praktisch
> > nie mit. Dabei nehm ich auf die Jahreszeit eigentlich
> > keine Rücksicht, wenns kalt is, muss ich dann halt flott
> > heim danach. Wie lang warst Du bei Deinen Aktionen noch
> > nass Unterwegs und was hast dann zuhause gemacht?
> >
> > Gruß
> > Andreas
> Von der Sattnitz oder auch vom Standbad am Wörthersee,
> meine
> Vorzugsbadewannen, habe ich es ca. 4 km nach Hause, dann
> sind die
> Klamotten steif, die Finger auch und, wenn ich warmwasser
> aufgedreht
> habe, dusche ich mich komplett warm, sonst eben auf
> 'Raumtemperatur',
> was oft genug vorkommt. Heute, bei Sonnenschein und 7°
> war ich im
> Wollrock, Strumpfhose, Pumps, Cardigan und
> Fellkapuzenjacke im See,
> wunderschön! Dazu quikte ich vor Vergnügen, um die
> Passantinnen davon
> abzuhalten, die Polizei zu rufen, weil ich mir das Leben
> nehmen
> wollte. Nein, ich will ganz bestimmt nicht gerettet
> werden!
> LG, Charlotta

Hallo Charlotta,

die ausgiebige Dusche danach um mich wieder aufzuwärmen ist bei mir schon praktisch "part of the game", denn kalt ist mir meist danach, auch wenn ich das durch die Aufregung erst im Nachhinein spür. Regen ist da oft sogar auskühlender als ein komplettes Vollbad, da ich dann länger nass oder teilnass unterwegs bin. Wie geht es Dir mit der Kälte, für mich ist das Empfinden zweischneidig, einerseits unangenehm, aber genau deshalb auch besonders kribblig und intensiv? Mein letztes Erlebnis hatte ich übrigens am vergangenen Donnerstag, als es beim Heimweg von der Arbeit schüttet, ich stieg extra zwei Haltestellen eher aus der U-Bahn aus, so dass ich gut vier Kilometer Heimweg vor mir hatte,...genug Zeit um verknügt zu genießen, wie der Regen mir durch Jacke, Pullover, Hemd, Jeans, und schließlich Unterwäsche bis auf die Haut durchsickerte. So lief ich zum Teil singend, zum Teil still genießend durch den Guss und sprang in jede Pfütze, bis in meinen gefütterten Winterschuhen nur so schmatzte.

LG Andreas
 Re: Mit was badet ihr gerne 31.01.2015 (16:47 Uhr) bini1
> >
> > > Hallo Charlotta,
> > >
> > > Dein Bericht über Deine Aktionen klingt genial, gerade
> > > die beim Einkauf, da sie sich einfach nach Spontanität
> > > anhört. Auch ich geh gern mit vielen Sachen, also auch
> > > Jacke und Winterschuhen, Kapo oder Weste Baden, spontan
> > > wie ich gerade bin. Manchmal provozier ich es auch gern
> > > irgendwo reinzufallen oder mich von nem Wolkenbruch
> > > überraschen zu lassen - einen Schirm nehm ich praktisch
> > > nie mit. Dabei nehm ich auf die Jahreszeit eigentlich
> > > keine Rücksicht, wenns kalt is, muss ich dann halt flott
> > > heim danach. Wie lang warst Du bei Deinen Aktionen noch
> > > nass Unterwegs und was hast dann zuhause gemacht?
> > >
> > > Gruß
> > > Andreas
> > Von der Sattnitz oder auch vom Standbad am Wörthersee,
> > meine
> > Vorzugsbadewannen, habe ich es ca. 4 km nach Hause, dann
> > sind die
> > Klamotten steif, die Finger auch und, wenn ich warmwasser
> > aufgedreht
> > habe, dusche ich mich komplett warm, sonst eben auf
> > 'Raumtemperatur',
> > was oft genug vorkommt. Heute, bei Sonnenschein und 7°
> > war ich im
> > Wollrock, Strumpfhose, Pumps, Cardigan und
> > Fellkapuzenjacke im See,
> > wunderschön! Dazu quikte ich vor Vergnügen, um die
> > Passantinnen davon
> > abzuhalten, die Polizei zu rufen, weil ich mir das Leben
> > nehmen
> > wollte. Nein, ich will ganz bestimmt nicht gerettet
> > werden!
> > LG, Charlotta
>
> Hallo Charlotta,
>
> die ausgiebige Dusche danach um mich wieder aufzuwärmen
> ist bei mir schon praktisch "part of the game", denn kalt
> ist mir meist danach, auch wenn ich das durch die
> Aufregung erst im Nachhinein spür. Regen ist da oft sogar
> auskühlender als ein komplettes Vollbad, da ich dann
> länger nass oder teilnass unterwegs bin. Wie geht es Dir
> mit der Kälte, für mich ist das Empfinden zweischneidig,
> einerseits unangenehm, aber genau deshalb auch besonders
> kribblig und intensiv? Mein letztes Erlebnis hatte ich
> übrigens am vergangenen Donnerstag, als es beim Heimweg
> von der Arbeit schüttet, ich stieg extra zwei
> Haltestellen eher aus der U-Bahn aus, so dass ich gut
> vier Kilometer Heimweg vor mir hatte,...genug Zeit um
> verknügt zu genießen, wie der Regen mir durch Jacke,
> Pullover, Hemd, Jeans, und schließlich Unterwäsche bis
> auf die Haut durchsickerte. So lief ich zum Teil singend,
> zum Teil still genießend durch den Guss und sprang in
> jede Pfütze, bis in meinen gefütterten Winterschuhen nur
> so schmatzte.
>
> LG Andreas


naja, zugegeben, ist schon schön.
 Re: Mit was badet ihr gerne 02.02.2015 (23:33 Uhr) Andreas
> > >
> > > > Hallo Charlotta,
> > > >
> > > > Dein Bericht über Deine Aktionen klingt genial, gerade
> > > > die beim Einkauf, da sie sich einfach nach Spontanität
> > > > anhört. Auch ich geh gern mit vielen Sachen, also auch
> > > > Jacke und Winterschuhen, Kapo oder Weste Baden, spontan
> > > > wie ich gerade bin. Manchmal provozier ich es auch gern
> > > > irgendwo reinzufallen oder mich von nem Wolkenbruch
> > > > überraschen zu lassen - einen Schirm nehm ich praktisch
> > > > nie mit. Dabei nehm ich auf die Jahreszeit eigentlich
> > > > keine Rücksicht, wenns kalt is, muss ich dann halt flott
> > > > heim danach. Wie lang warst Du bei Deinen Aktionen noch
> > > > nass Unterwegs und was hast dann zuhause gemacht?
> > > >
> > > > Gruß
> > > > Andreas
> > > Von der Sattnitz oder auch vom Standbad am Wörthersee,
> > > meine
> > > Vorzugsbadewannen, habe ich es ca. 4 km nach Hause, dann
> > > sind die
> > > Klamotten steif, die Finger auch und, wenn ich warmwasser
> > > aufgedreht
> > > habe, dusche ich mich komplett warm, sonst eben auf
> > > 'Raumtemperatur',
> > > was oft genug vorkommt. Heute, bei Sonnenschein und 7°
> > > war ich im
> > > Wollrock, Strumpfhose, Pumps, Cardigan und
> > > Fellkapuzenjacke im See,
> > > wunderschön! Dazu quikte ich vor Vergnügen, um die
> > > Passantinnen davon
> > > abzuhalten, die Polizei zu rufen, weil ich mir das Leben
> > > nehmen
> > > wollte. Nein, ich will ganz bestimmt nicht gerettet
> > > werden!
> > > LG, Charlotta
> >
> > Hallo Charlotta,
> >
> > die ausgiebige Dusche danach um mich wieder aufzuwärmen
> > ist bei mir schon praktisch "part of the game", denn kalt
> > ist mir meist danach, auch wenn ich das durch die
> > Aufregung erst im Nachhinein spür. Regen ist da oft sogar
> > auskühlender als ein komplettes Vollbad, da ich dann
> > länger nass oder teilnass unterwegs bin. Wie geht es Dir
> > mit der Kälte, für mich ist das Empfinden zweischneidig,
> > einerseits unangenehm, aber genau deshalb auch besonders
> > kribblig und intensiv? Mein letztes Erlebnis hatte ich
> > übrigens am vergangenen Donnerstag, als es beim Heimweg
> > von der Arbeit schüttet, ich stieg extra zwei
> > Haltestellen eher aus der U-Bahn aus, so dass ich gut
> > vier Kilometer Heimweg vor mir hatte,...genug Zeit um
> > verknügt zu genießen, wie der Regen mir durch Jacke,
> > Pullover, Hemd, Jeans, und schließlich Unterwäsche bis
> > auf die Haut durchsickerte. So lief ich zum Teil singend,
> > zum Teil still genießend durch den Guss und sprang in
> > jede Pfütze, bis in meinen gefütterten Winterschuhen nur
> > so schmatzte.
> >
> > LG Andreas
>
>
> naja, zugegeben, ist schon schön.

Hi Bini,

hört sich ganz so an, als würdest Du auch ab und an solch kalt, nasse Erlebnisse schätzen?

Gruß
Andreas
 Re: Mit was badet ihr gerne 19.02.2015 (14:09 Uhr) bini1
> > > >
> > > > > Hallo Charlotta,
> > > > >
> > > > > Dein Bericht über Deine Aktionen klingt genial, gerade
> > > > > die beim Einkauf, da sie sich einfach nach Spontanität
> > > > > anhört. Auch ich geh gern mit vielen Sachen, also auch
> > > > > Jacke und Winterschuhen, Kapo oder Weste Baden, spontan
> > > > > wie ich gerade bin. Manchmal provozier ich es auch gern
> > > > > irgendwo reinzufallen oder mich von nem Wolkenbruch
> > > > > überraschen zu lassen - einen Schirm nehm ich praktisch
> > > > > nie mit. Dabei nehm ich auf die Jahreszeit eigentlich
> > > > > keine Rücksicht, wenns kalt is, muss ich dann halt flott
> > > > > heim danach. Wie lang warst Du bei Deinen Aktionen noch
> > > > > nass Unterwegs und was hast dann zuhause gemacht?
> > > > >
> > > > > Gruß
> > > > > Andreas
> > > > Von der Sattnitz oder auch vom Standbad am Wörthersee,
> > > > meine
> > > > Vorzugsbadewannen, habe ich es ca. 4 km nach Hause, dann
> > > > sind die
> > > > Klamotten steif, die Finger auch und, wenn ich warmwasser
> > > > aufgedreht
> > > > habe, dusche ich mich komplett warm, sonst eben auf
> > > > 'Raumtemperatur',
> > > > was oft genug vorkommt. Heute, bei Sonnenschein und 7°
> > > > war ich im
> > > > Wollrock, Strumpfhose, Pumps, Cardigan und
> > > > Fellkapuzenjacke im See,
> > > > wunderschön! Dazu quikte ich vor Vergnügen, um die
> > > > Passantinnen davon
> > > > abzuhalten, die Polizei zu rufen, weil ich mir das Leben
> > > > nehmen
> > > > wollte. Nein, ich will ganz bestimmt nicht gerettet
> > > > werden!
> > > > LG, Charlotta
> > >
> > > Hallo Charlotta,
> > >
> > > die ausgiebige Dusche danach um mich wieder aufzuwärmen
> > > ist bei mir schon praktisch "part of the game", denn kalt
> > > ist mir meist danach, auch wenn ich das durch die
> > > Aufregung erst im Nachhinein spür. Regen ist da oft sogar
> > > auskühlender als ein komplettes Vollbad, da ich dann
> > > länger nass oder teilnass unterwegs bin. Wie geht es Dir
> > > mit der Kälte, für mich ist das Empfinden zweischneidig,
> > > einerseits unangenehm, aber genau deshalb auch besonders
> > > kribblig und intensiv? Mein letztes Erlebnis hatte ich
> > > übrigens am vergangenen Donnerstag, als es beim Heimweg
> > > von der Arbeit schüttet, ich stieg extra zwei
> > > Haltestellen eher aus der U-Bahn aus, so dass ich gut
> > > vier Kilometer Heimweg vor mir hatte,...genug Zeit um
> > > verknügt zu genießen, wie der Regen mir durch Jacke,
> > > Pullover, Hemd, Jeans, und schließlich Unterwäsche bis
> > > auf die Haut durchsickerte. So lief ich zum Teil singend,
> > > zum Teil still genießend durch den Guss und sprang in
> > > jede Pfütze, bis in meinen gefütterten Winterschuhen nur
> > > so schmatzte.
> > >
> > > LG Andreas
> >
> >
> > naja, zugegeben, ist schon schön.
>
> Hi Bini,
>
> hört sich ganz so an, als würdest Du auch ab und an solch
> kalt, nasse Erlebnisse schätzen?
>
> Gruß
> Andreas
ohja, ja klar, gerne
 Re: Mit was badet ihr gerne 11.02.2015 (18:44 Uhr) Kerosene
Am liebsten mit Jeans und TShirt...
 Re: Mit was badet ihr gerne 06.02.2015 (15:17 Uhr) Rubberboots
Ich finde es gut wenn Frauen in Strumpfhosen und Stiefeln durch Pfützen
laufen oder sich nass machen - auch in Gummistiefeln ist das geil .
Was haltet Ihr davon - auch geile Klamotten dazu an - Zum Beispiel
ein schickes Kleid - Strumpfhosen Stiefel und geil alles nass machen.

Oder in Lederhosen Strumpfhosen drunter und Stiefel dazu im Regen spielen
und alles geil nass machen .
Oder was mögt ihr so ??
 Re: Mit was badet ihr gerne 10.03.2015 (12:51 Uhr) Charlotta
> Ich finde es gut wenn Frauen in Strumpfhosen und Stiefeln
> durch Pfützen
> laufen oder sich nass machen - auch in Gummistiefeln ist
> das geil .
> Was haltet Ihr davon - auch geile Klamotten dazu an - Zum
> Beispiel
> ein schickes Kleid - Strumpfhosen Stiefel und geil alles
> nass machen.
>
> Oder in Lederhosen Strumpfhosen drunter und Stiefel dazu
> im Regen spielen
> und alles geil nass machen .
> Oder was mögt ihr so ??
Nun rubberboots, du "liest" dich eher etwas wie ein Voieur an, nun ich bade, weil es mir Spass macht und wenn wer zusieht, ist mir das herzlich wurscht. Natürlich bleibt nichts ohne Regung, wenn ich in geilen Klamotten ins eiskalte Wasser gehe und geniesse, wie das Zeug erst an mich gedrückt wird, sich dann langsam vollsaugt und die Kühle voll an die Haut lässt und dann mich beim Schwimmen umschmeichelt, grossartig! Kombination von eng und weit, von Leggings, Mieder und Kleid oder Jeans und Fleecejacke oder eben ein Dirndlkleid mit allem, was so dazugehört sind so, was mir eben als Vorzugsbadezeug einfällt, die Liste wird/kann nie vollständig sein.
Wasser im See 5,6° Luft bei Sonnenschein um 11°, baba, ich geh' schwimmen!
 Re: Mit was badet ihr gerne 23.03.2015 (20:59 Uhr) Robby
> Nun rubberboots, du "liest" dich eher etwas wie ein
> Voieur an, nun ich bade, weil es mir Spass macht und wenn
> wer zusieht, ist mir das herzlich wurscht. Natürlich
> bleibt nichts ohne Regung, wenn ich in geilen Klamotten
> ins eiskalte Wasser gehe und geniesse, wie das Zeug erst
> an mich gedrückt wird, sich dann langsam vollsaugt und
> die Kühle voll an die Haut lässt und dann mich beim
> Schwimmen umschmeichelt, grossartig! Kombination von eng
> und weit, von Leggings, Mieder und Kleid oder Jeans und
> Fleecejacke oder eben ein Dirndlkleid mit allem, was so
> dazugehört sind so, was mir eben als Vorzugsbadezeug
> einfällt, die Liste wird/kann nie vollständig sein.
> Wasser im See 5,6° Luft bei Sonnenschein um 11°, baba,
> ich geh' schwimmen!

Hey Charlotta,

wahnsinn, bin immer noch total begeistert, wie du dich das so öffentlich traust.
War neulich auch wieder im See, allerdings ohne Zuschauer, da kann ich das unbeschwerter geniessen. Thermounterwäsche, dicke Sweathose, Softshellhose, Skihose, ebendalls dickes Hoodie, Fleecejacke und noch ein dicker Daunenparka mit Fellkapuze dazu hohe Leder-Fellstiefel und Skihandschuhe. Ist total geil wenn mann in ins Wasser geht und man zuerst gar nicht nass wird, nur den Wasserdurck spürt. Lansam dringt dann das Wasser doch ein und es fühlt sich einfach nur geil an, wie sich Schicht für Schicht vollsaugt. Blöd ist nur, dass das Zeug nachher ewig braucht um zu trocknen :(
 Re: Mit was badet ihr gerne 06.04.2015 (05:25 Uhr) Anorakfan
> Hey Charlotta,
>
> wahnsinn, bin immer noch total begeistert, wie du dich
> das so öffentlich traust.
> War neulich auch wieder im See, allerdings ohne
> Zuschauer, da kann ich das unbeschwerter geniessen.
> Thermounterwäsche, dicke Sweathose, Softshellhose,
> Skihose, ebendalls dickes Hoodie, Fleecejacke und noch
> ein dicker Daunenparka mit Fellkapuze dazu hohe
> Leder-Fellstiefel und Skihandschuhe. Ist total geil wenn
> mann in ins Wasser geht und man zuerst gar nicht nass
> wird, nur den Wasserdurck spürt. Lansam dringt dann das
> Wasser doch ein und es fühlt sich einfach nur geil an,
> wie sich Schicht für Schicht vollsaugt. Blöd ist nur,
> dass das Zeug nachher ewig braucht um zu trocknen :(

Hallo Robby,

da bin ich ja sehr beeindruckt, daß Du bei diesen kalten Wasser- und Lufttemperaturen in Winterklamotten im See baden gehst. Unsereiner bevorzugt im Winterhalbjahr mangels Abhärtung gegen Kälte als "Warmduscher" lieber die heimische Dusche bzw. -Wanne. Winterklamottenbader mit dicken Daunenkapuzenparkas sind nach meiner Beobachtung relativ selten, die meisten bevorzugen die normalen dünneren Daunenjacken meist ohne Kapuze. Je nach Lust wechsele ich öfters die Jacken, mal sind es die langen Lands End Damen-Daunenkapuzenmäntel, mal die alten Filas, mal die fetten Sean John Ami-Daunen-Expeditionsparkas und momentan die relativ dicken Salewa Daunenjacken mit fetten Kapuzen, die sich alle mehr oder weniger im nassen Zustand durch die eingeschlossene Luft aufblähen. Zum Teil helfe ich mit einem Sprudelbadgebläse und langen Schlauch etwas nach, wobei besonders die Expeditionsteile um den Körper dadurch sich beeindruckend ausdehnen.

Letztes Jahr hatte ich nach und nach drei lange ziemlich dicke inzwischen recht selten gewordene Herren-Daunenmäntel mit Baumwollstoff zwecks Baden und Duschen gebraucht erworben. Men hält es kaum für möglich, wie sich diese fetten langen Teile im Wasser dank des erwähnten Stoffes und der Daunenfüllung unglaublich schwer mit Wasser vollsaugen. Dafür ist so ein Mantel meist schon nach spätestens zwei Tagen wieder trocken. Ein Expeditions-Daunenparka mit Nylonstoff braucht trotz regelmäßigen Aufschüttelns und Auseinanderzupfen der nassen Daunenklumpen bis zu fünf bis sechs Tage. So haben die unterschiedlichen Stoffe für uns Winterklamottenbader ihre Vor- und Nachteile.

Apro Fellkapuzen bei Mänteln oder Daunenjacken: Bei einigen Jacken und Mänteln hat der Echt- oder Kunstpelz-Besatz an den Kapuzen durch Auf- bzw. Ablösung das erste Bad nicht überstanden.

Irgendwie habe ich noch irgendwo im Hinterkopf, daß Du es warst, der vor vielen Jahren angeblich mit Daunenbettdecken gebadet hat, falls mir mein Gedächnis nicht allzu sehr in Stich gelassen hat (oder gibt es noch ein Robby als Daunenklamottenbader im Netz?). Vor Jahren gab es sogar Erlebnisberichte von Amis, die sich im Sommer nachts mit ihren Bettzeugs und Kissen im Pool im warmen Wasser aufhielten und angeblich das geile Gefühl des nassen Bettzeugs und aufgeblasenen Kissen bzw. Bettdecken auf ihrer Haut liebten. Bis jetzt kenne ich das beschriebene Gefühl nur mit meinem Daunenschlafsäcken, welches bei Microfaserstoff am intensivsten ist.

  
 Re: Mit was badet ihr gerne 07.04.2015 (12:25 Uhr) Robby
> Hallo Robby,
>
> da bin ich ja sehr beeindruckt, daß Du bei diesen kalten
> Wasser- und Lufttemperaturen in Winterklamotten im See
> baden gehst. Unsereiner bevorzugt im Winterhalbjahr
> mangels Abhärtung gegen Kälte als "Warmduscher" lieber
> die heimische Dusche bzw. -Wanne. Winterklamottenbader
> mit dicken Daunenkapuzenparkas sind nach meiner
> Beobachtung relativ selten, die meisten bevorzugen die
> normalen dünneren Daunenjacken meist ohne Kapuze. Je nach
> Lust wechsele ich öfters die Jacken, mal sind es die
> langen Lands End Damen-Daunenkapuzenmäntel, mal die alten
> Filas, mal die fetten Sean John
> Ami-Daunen-Expeditionsparkas und momentan die relativ
> dicken Salewa Daunenjacken mit fetten Kapuzen, die sich
> alle mehr oder weniger im nassen Zustand durch die
> eingeschlossene Luft aufblähen. Zum Teil helfe ich mit
> einem Sprudelbadgebläse und langen Schlauch etwas nach,
> wobei besonders die Expeditionsteile um den Körper
> dadurch sich beeindruckend ausdehnen.
>
> Letztes Jahr hatte ich nach und nach drei lange ziemlich
> dicke inzwischen recht selten gewordene
> Herren-Daunenmäntel mit Baumwollstoff zwecks Baden und
> Duschen gebraucht erworben. Men hält es kaum für möglich,
> wie sich diese fetten langen Teile im Wasser dank des
> erwähnten Stoffes und der Daunenfüllung unglaublich
> schwer mit Wasser vollsaugen. Dafür ist so ein Mantel
> meist schon nach spätestens zwei Tagen wieder trocken.
> Ein Expeditions-Daunenparka mit Nylonstoff braucht trotz
> regelmäßigen Aufschüttelns und Auseinanderzupfen der
> nassen Daunenklumpen bis zu fünf bis sechs Tage. So haben
> die unterschiedlichen Stoffe für uns Winterklamottenbader
> ihre Vor- und Nachteile.
>
> Apro Fellkapuzen bei Mänteln oder Daunenjacken: Bei
> einigen Jacken und Mänteln hat der Echt- oder
> Kunstpelz-Besatz an den Kapuzen durch Auf- bzw. Ablösung
> das erste Bad nicht überstanden.
>
> Irgendwie habe ich noch irgendwo im Hinterkopf, daß Du es
> warst, der vor vielen Jahren angeblich mit
> Daunenbettdecken gebadet hat, falls mir mein Gedächnis
> nicht allzu sehr in Stich gelassen hat (oder gibt es noch
> ein Robby als Daunenklamottenbader im Netz?). Vor Jahren
> gab es sogar Erlebnisberichte von Amis, die sich im
> Sommer nachts mit ihren Bettzeugs und Kissen im Pool im
> warmen Wasser aufhielten und angeblich das geile Gefühl
> des nassen Bettzeugs und aufgeblasenen Kissen bzw.
> Bettdecken auf ihrer Haut liebten. Bis jetzt kenne ich
> das beschriebene Gefühl nur mit meinem
> Daunenschlafsäcken, welches bei Microfaserstoff am
> intensivsten ist.
>
>
Also erstmal, Nein, bin erst vor Kurzem auf dieses Forum gestossen und baden mit Bettzeugs ist nicht so meins.
Aber so einen Expeditionsdaunenschlafsack habe ich auch, der wird aber nur im Winter und bei Kälte entsprechend eingesetzt :) Erstaunlich, das Teil schwimmt fast 15 Minuten bevor das Wasser durchkommt - entsprechend lange hat man Spass :)))
Was die Kälte anbelangt, gefroren habe ich dabei nie - eher im Gegenteil. Die Location ist schon extrem wichtig - Zuhause unter der Dusche oder Wanne hätte ich einfach nicht genug Platz.

Übrigens habe auch noch Spass mit dem anderen Element - Feuer - hier ist Polyester oder Microfaser tabu. Schwere Baumwollparkas, Wolldufflecoats, Wollpullies, Leder, und dann ein kleines Lagerfeuer - das ist der Megakick. Hast Du da schon mal was probiert? Ist natürlich das falsche Forum hier.

LG Robby.
 Re: Mit was badet ihr gerne 08.04.2015 (03:22 Uhr) Anorakfan
> >
> >
> Also erstmal, Nein, bin erst vor Kurzem auf dieses Forum
> gestossen und baden mit Bettzeugs ist nicht so meins.
> Aber so einen Expeditionsdaunenschlafsack habe ich auch,
> der wird aber nur im Winter und bei Kälte entsprechend
> eingesetzt :) Erstaunlich, das Teil schwimmt fast 15
> Minuten bevor das Wasser durchkommt - entsprechend lange
> hat man Spass :)))
> Was die Kälte anbelangt, gefroren habe ich dabei nie -
> eher im Gegenteil. Die Location ist schon extrem wichtig
> - Zuhause unter der Dusche oder Wanne hätte ich einfach
> nicht genug Platz.
>
> Übrigens habe auch noch Spass mit dem anderen Element -
> Feuer - hier ist Polyester oder Microfaser tabu. Schwere
> Baumwollparkas, Wolldufflecoats, Wollpullies, Leder, und
> dann ein kleines Lagerfeuer - das ist der Megakick. Hast
> Du da schon mal was probiert? Ist natürlich das falsche
> Forum hier.
>
> LG Robby.

Dein Zitat: Erstaunlich, das Teil schwimmt fast 15 Minuten bevor das Wasser durchkommt - entsprechend lange hat man Spass :)))Zitatende - Das hört sich ja sehr interessant und geil für mich an! Wie sieht denn dein Spaß damit aus? Wie Du vielleicht weißt, bade ich gerne mit Daunenschlafsäcken (aber mangels Person und Platz nicht darinnen), da sich diese ähnlich wie bestimmte fette Daunenparkas verhalten und sich z.T. im Wasser durch die eingeschlossene Luft aufblasen können, durch die Nässe immer schwerer werden und vor allen im Wasser geil aussehen...

Wie badest du so mit deinem Expeditionsschlafsack und was für ein Teil hast Du? Du hast irgendwann mal geschrieben, daß du auch mit dicken Daunenparkas im Winter schwimmen gehst? Was sind das für Modelle?

Es soll ja einige wenige nasse Schlafsackliebhaber auf der Welt geben, die sich im fetten Mumiendaunenschlafsack reinlegen und mit Hilfe der zweiten Person sich im See, eigenen Swimmingpool oder Whirlpool schieben lassen, wobei so ein ein superfettes Expeditionsteil schon um die 700 bis 1000 Euro kosten dürfte, aber wohl echt kuschelig ist und im Wasser durch den Wasserdruck die Daunenkammern um Kopf und Körper gepresst werden und das zunehmend nasse Gefühl am Körper schon geil ist. Ein Nachteil ist, daß diese ziemlich lange zum Trocknen brauchen. Unsereiner kann leider solchen fetten und teuren Teile nur im Internet bestaunen, vor einigen Jahren konnte man diese hier auch noch in Sportfachgeschäften in Norddeutschland erwerben. Hatte mal bei Gelegenheit in einem leider inzwischen geschlossenen Bergsportladen so ein fettes 750-Euro-Mumienteil befühlt und vorgestellt, wie dieses Teil sich im Wasser verhalten würde...

Meine Daunenschlafsäcke sind da nur halb so dick (neben diversen BigPack-Modellen auch ein Marmot Lithium und Joutsen 900 QTM z.T. mit Pertex Quantum-Stoff, wobei ich festgestellt habe, daß die Billig-Daunensäcke meist durch die Wässerungen schnell an Volumen verlieren. Ich benutze diese hauptsächlich zu Kuscheln im Wasser, in der Wanne gerne auch im Schaumbad.

Auf Verbrennen oder Zerreißen von Winterklamotten oder Daunensachen stehe ich überhaupt nicht, da einem schon fast das Herz blutet, wenn man auf diversen Fotos oder Videos sieht, wie inzwischen rar gewordene dicke Daunenjacken bestimmter Kultmarken wie z.B. Marmot, die es mal vor vielen Jahren gab und sehr viel Geld kosteten, einfach verbrannt werden. Selbst in Nordamerika ist es schwierig geworden, z.B. an einem fetten Marmot Plasma Daunenparka heranzukommen.

Grüße zurück vom Anorakfan
 Re: Mit was badet ihr gerne 10.04.2015 (00:22 Uhr) Robby
Hey Anorakfan,

also anschauen, wie das Teil nass im Wasser liegt, ist nicht so prickelnd, selber reinsteigen und ab in den See. Ja, es gehört auch eine gewisse Technik dazu... habs aber immer noch alleine geschafft, leider, da keine entsprechend dem Hobby zugetanen Frauen verfügbar waren.

Der Mumien-Schlafsack ist von "Mountain Equipment" - eigentlich nix Außergewöhnliches -  hat mal vor 10 Jahren bei Sport-Scheck um die 500 EUR gekostet, tut aber immer noch gut, die Füllung ist nach dem Trocknen noch immer fit.
Kann da auch mit meinem "Northface" Daunenoverall - auch schon mindestens 15 Jahre alt (damals 900 DM) - reinsteigen, ist nicht zu eng, aber echt cool!

Kennst Du eigentlich Mädels, die das auch so praktizieren? Die meisten hier im Forum "fallen" eher aus Versehen ins Wasser, oder planschen mit T-shirt im warmen Pool - also "Rookie" Niveau :)
Charlotta hier ist noch eher in unserem Vorstellungsbereich, aber der Wörthersee ist mir echt zu weit weg :(

Was das Verbrennen betrifft, Daunenjacken sind nicht gut (und tatsächlich zu teuer), da zuviel Polyester. Und im Gegensatz zu den Videos, habe ich die Sachen dabei an!(ist nix für Feiglinge). Es geht hier auch nicht um die Zerstörung der Sachen.

Grüße,
R.
 Re: Mit was badet ihr gerne 12.04.2015 (03:36 Uhr) Anorakfan
Hast Du noch im Schlafsack beim Baden im See noch zusätzliche Daunenklamotten (z.B. eine Daunenjacke, Skihose oder sogar einen Overall) an? Ansonsten würdest Du ja wahrscheinlich Probleme bekommen, dich über Wasser halten zu können. Stelle ich mir geil vor, in so einem fetten Mumienschlafsack im Wasser zu liegen und den nassen aufgeblähten Nylonstoff am Körper zu spüren. Schade, daß Du so weit weg von mir wohnst. Ich hätte gerne mal bei deinen Aktivitäten im See zugesehen und evt. mitgemacht.

Kenne die Fotos von einer Person namens Filaboy mit seinen Daunenklamotten-Badeaktionen. U.a. ging er vor über zehn Jahren mit einem fetten Daunenoverall ins Wasser. Die Schulterpartie hatte sich ziemlich prall aufgeblasen, je tiefer er ins Wasser ging. Wird wohl auch bei deinem Overall so sein. Cool ist es, wenn das fette Teil durch den Wasserdruck um Kopf und Körper gepresst wird. Ein Nachteil von Overalls ist, daß das in den Daunenkammern eingedrungene angesammelte Wasser nicht so einfach ablaufen kann wie bei Daunenjacken und so ein vollgesaugter Overall tonnenschwer ist.

Das Daunenklamottenbaden scheint eher was für Männern zu sein, Fotos von Frauen mit nassen Winter- bzw. Daunenklamotten gibt es zwar zuhauf, aber dieses scheinen fast alle Models zu sein, die sich mit solchen Fotos und Videos damit Geld verdienen. Am schönsten finde ich die Fotos von badenden mit verschiedenfarbigen Moncler-Daunenjacken bekleideten Mädchen und die Fotos von einem Anbieter, der seine daunenjackentragenden Models meist in der Badewanne fotografiert.

Ich selber kenne leider keine Mädchen und Frauen, die in Daunen-Overalls (und schon gar nicht in Schlafsäcken) baden gehen.

Das Thema Daunenschlafsack-, Daunenoverall- und Expeditions-Daunenparka-Baden interessiert mich sehr, da es dazu so gut wie keine Informationen und Fotos über dieses spezielle Thema für Winterwetlook-Bader im Netz gibt. Details darüber und Beschreibungen über die nassen Gefühle im Wasser kann man ja über Mails austauschen, wenn gewünscht.

Nasse Grüße vom Anorakfan

> Hey Anorakfan,
>
> also anschauen, wie das Teil nass im Wasser liegt, ist
> nicht so prickelnd, selber reinsteigen und ab in den See.
> Ja, es gehört auch eine gewisse Technik dazu... habs aber
> immer noch alleine geschafft, leider, da keine
> entsprechend dem Hobby zugetanen Frauen verfügbar waren.
>
> Der Mumien-Schlafsack ist von "Mountain Equipment" -
> eigentlich nix Außergewöhnliches -  hat mal vor 10 Jahren
> bei Sport-Scheck um die 500 EUR gekostet, tut aber immer
> noch gut, die Füllung ist nach dem Trocknen noch immer
> fit.
> Kann da auch mit meinem "Northface" Daunenoverall - auch
> schon mindestens 15 Jahre alt (damals 900 DM) -
> reinsteigen, ist nicht zu eng, aber echt cool!
>
> Kennst Du eigentlich Mädels, die das auch so
> praktizieren? Die meisten hier im Forum "fallen" eher aus
> Versehen ins Wasser, oder planschen mit T-shirt im warmen
> Pool - also "Rookie" Niveau :)
> Charlotta hier ist noch eher in unserem
> Vorstellungsbereich, aber der Wörthersee ist mir echt zu
> weit weg :(
>
> Was das Verbrennen betrifft, Daunenjacken sind nicht gut
> (und tatsächlich zu teuer), da zuviel Polyester. Und im
> Gegensatz zu den Videos, habe ich die Sachen dabei
> an!(ist nix für Feiglinge). Es geht hier auch nicht um
> die Zerstörung der Sachen.
>
> Grüße,
> R.
 Re: Mit was badet ihr gerne 20.06.2017 (21:11 Uhr) bini1
bluse, bh schon ja, aber sonst nicht viel ganz ohne ist nicht gut
> > > ...mit dicken Sachen an macht das besonders viel Spaß, da
> > > sie sich so richtig schwer vollsaugen u damit ein
> > > besonders intensiven, geiles Gefühl bereiten. Ziehst Dich
> > > danach auch um oder lässt auf Dir trocknen?
> > >
> > > Nasse Grüße
> > > Andreas
> >
> > Heyho! Also wenn ich in Klamotten schwimme oder dusche,
> > dann immer in Jeans und Hoodie. Die Jeans darf dann auch
> > gern was weiter bzw schlabberiger sein. Aber das ist nur
> > Mindestaustattung. Meist hab ich unter dem Hoodie noch
> > ein T-Shirt oder Hemd an, dann noch Schuhe von Vans oder
> > Adidas und auch sehr gern eine Jacke. Das kann ne
> > Sweatjacke sein, ne normale Jacke für draußen oder auch
> > geil ne Daunenjacke die sich schön vollsaugt.:)
>
>
> Ich mag das Baden mit oder dicken und fetten
> Winterjacken. Neben einfachen Daunenjacken haben es mir
> besonders die großen fetten Expeditions-Daunenjacken u.a.
> von TNF Baltoro oder Fjällräven mit den Riesenkapuzen
> angetan, weil diese sich dank des Nylonstoffes und der
> großen Daunenfüllung im Wasser schön aufblasen und auf
> der nackten Haut geil anfühlen. Und auch das Gefühl von
> nassen schwer vollgesogenen Daunen-Parkas mag ich sehr.Am
> schönsten sind meine megafetten amerikanischen Sean John
> Daunenparkas in 3XL bzw. 6XL mit pelzbesetzten Kapuzen.
> Beim ersten Bad hatten sich sich dank rauhen festen
> Nylonstoffes und Tailienbund superprall um Schulter, Kopf
> und Körper megaprall aufgeblasen.
>
> Durch eine Actionszene in einer amerikanischen
> Vorabendserie Anfang der 1990er Jahre, wo jemand
> vollbekleidet mit einem fetten Daunenkapuzenparka in
> einem Fluß gefallen war und dessen nass glänzender
> dunkler Daunenparka und Kapuze sich im Wasser um seine
> Schulter prall aufgeblasen hatte, bin ich u.a. auf dieses
> nasse geile Hobby gekommen.
>
> Auch Daunenmäntel sind im Wasser sehr schön, wobei ich
> die selten zu findenen fetten um 130cm langen
> Herren-Daunenmäntel mit Baumwollaußen- und innenstoff,
> die früher meist von Geschäftsleuten getragen wurden,
> bevorzuge. Diese Teile sind schon im trockenen Zustand
> innen volumig und haben schon etwas Gewicht. Im Wasser
> saugen sie sich richtig geräuschvoll schwer voll und der
> Anblick einer oder zwei solcher langen volumigen nassen
> aufgeblasenen Mäntel in der Wanne ist geil.
>
> Ein dicker Polyesterparka aus Osteuropa war das schwerste
> Teil, womit ich schon gebadet hatte. Der war dank
> Polyesterwatte-Füllung am Körper so tonnenschwer, daß ich
> mich nicht mehr erheben konnte und den Parka im Wasser
> ausziehen mußte.
>
> Außerdem mag ich das Baden oder Duschen mit oder in
> Skioveralls, dicken Skihosen, Expeditions-Daunenoveralls,
> schönen fetten Daunenschlafsäcken, weil diese sich geil
> am Körper anfühlen und sich teils schön im nassen Zustand
> durch die eingeschlossene Luft im Wasser am Körper
> aufblasen. Der große Nachteil dieses geilen Hobbys ist
> die meist lange Trocknungszeit von mehreren Tagen und das
> Aufschütteln der Klamotten bzw. Auseinanderzupfen der
> dicken Daunenballen in den Kammern.
>
> Über gegenseitigen Erfahrungsaustausch mit nassen
> Winterklamottenbadern würde ich mich sehr freuen.
>
> Nasse Grüße von Anorakfan  

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Spaß am Klamotten baden". Die Überschrift des Forums ist "Wetlook".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Spaß am Klamotten baden | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.